Überbackene Auberginen mit Linsen- und Kichererbsensprossenfüllung auf Kartoffelpüree


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.10.2008



Zutaten

für
4 Aubergine(n)
200 g Sprossen, (Linsensprossen)
200 g Sprossen, (Kichererbsensprossen)
8 Scheibe/n Käse, Emmentaler oder Gouda
500 g Kartoffel(n), (mehlig kochend)
50 g Butter
¼ Liter Milch
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Die Auberginen putzen, waschen, der Länge nach halbieren und die Schnittfläche mit Olivenöl bestreichen. Auf ein Backblech legen und je nach Größe 15 bis 30 Minuten garen.

Währenddessen Kartoffeln schälen und kochen. Milch erwärmen, Butter darin schmelzen. Die gekochten Kartoffeln stampfen, dabei die Butter-Milch-Mischung zugeben. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Die Kichererbsensprossen ca. 10 Minuten im Dampf garen, so dass sie noch etwas Biss haben, nicht ganz weich sind.

Das Kartoffelpüree in eine leicht eingeölte Auflaufform (feuerfeste Form) geben.

Die gegarten Auberginen vorsichtig aushöhlen und in das Kartoffelpüree setzen (das Püree stützt dann quasi die Auberginenschiffchen).
Tipp: Für das Aushöhlen nehme ich einen Grapefruit- bzw. Pampelmusenlöffel.

Das Auberginen-Fruchtfleisch pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den Linsen- und Kichererbsensprossen vermischen und in die Auberginenhälften füllen. Bleibt noch Masse übrig, diese in der Form verteilen. Alles mit dem Käse abdecken und bei 200 Grad ca. 15 Minuten bzw. bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist, überbacken.

Die Linsensprossen sind dann noch bissfest – wer sie weicher mag, dämpft sie ca. 5 Minuten mit den Kichererbsensprossen mit. Eine süße Note bekommt das Gericht, wenn man getrocknete Datteln klein schneidet und in die Füllung gibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Hexenbesen_

Danke für das leckere Rezept. Hat mir sehr geschmeckt. Lg. Hexenbesen

30.01.2014 08:29
Antworten