Blitzschneller Gemüse - Quark - Auflauf


Rezept speichern  Speichern

immer wieder neu variierbar

Durchschnittliche Bewertung: 3.68
 (195 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.10.2008 205 kcal



Zutaten

für
250 g Quark
1 Ei(er)
100 g Zucchini
100 g Paprikaschote(n)
1 kleine Zwiebel(n)
etwas Schnittlauch, fein geschnitten
etwas Petersilie, fein geschnitten
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
205
Eiweiß
21,29 g
Fett
9,72 g
Kohlenhydr.
7,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Ofen auf 180° C vorheizen.
Das Gemüse waschen, rüsten und in kleine Würfeln schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken.
Ei in einer Schüssel verquirlen, Quark, Zwiebel und Gemüse dazu geben. Kräuter und Gewürze dazu geben und alles gut miteinander mischen.
Eine Auflaufform einfetten, Masse hineingeben und in der Mitte des Ofens ca. 20 - 30 Min. backen.

Für Gemüsefans:
Verschiedenen Gemüsesorten ausprobieren wie Mais, Brokkoli, Tomaten, Möhren, Auberginen, Sellerie, Oliven, Pilze, Erbsen.

Für Fleischfans:
Schinken- oder Speckwürfel untermischen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elida-kocht

Geschmacklich ist der Auflauf sehr lecker, allerdings ist die Garzeit für uns nicht ausreichend. Ich habe ihn bei 180°C Umluft sogar 45 Minuten gebacken und die Auberginen waren noch komplett roh, auch das restliche Gemüse war nicht besonders weich. Ich habe statt Pfeffer und Salz Gemüsebrühe benutzt. Ich mach es auf jeden Fall noch einmal, dann aber mit deutlich längerer Backzeit.

22.01.2021 05:10
Antworten
Sim2004

Mir hat das Essen wirklich sehr gut geschmeckt! Die Idee das Gemüse mit Quark zu überbacken ist super. Ich habe TK Kräuter genommen und noch Knoblauch hinzugefügt. Auch den Tipp mit den Speckwürfeln hab ich mir zu Herzen genommen, das gibt noch zusätzlich Geschmack.

18.01.2021 15:21
Antworten
EVA-S-PUNKT

Sehr lecker!! Ich habe Zwiebelwürfel angebraten, Karotten- und Kartoffelwürfel zugefügt und kurz mitgebraten, dann mit Brathähnchengewürz bestäubt und abkühlen lassen. Ein Rest Dosenmais, eine Handvoll TK-Erbsen und einige Lauchringe kamen auch dazu. Zur Quarkmasse kamen 2 Eier und 1 geh. EL Grieß, etwas Brühepulver, Petersilie. Zuletzt kam noch ein bißchen Reibekäse drüber. Wir hatten panierte Käseringe (fertig gekauft) dazu. 4 Sterne!!

16.01.2021 18:21
Antworten
Christian-Bodendorfer

gute Idee, geschmacklich fand ich es aber nicht gut.

15.09.2019 20:16
Antworten
Grüffelo77

Gibt es eine ei Alternative

08.03.2019 15:20
Antworten
Nadi_0689

Hallo, danke für das Rezept, der Auflauf ist genau das Richtige für mich. Gemüse, Quark, und dann auch noch variierbar, wie ich Lust habe. Hat sehr lecker geschmeckt, ich hab etwas Käse drüber gestreut, ich steh so auf überbackenes. (; Außerdem noch zu der Zucchini und dem Paprika ein bisschen Mais und Tomate. Das gibt's ab jetzt öfter! Grüße, Nadi.

10.02.2009 11:41
Antworten
köbes

Hallo elanda, Deinen Tipp "Verschiedene Gemüsesorten auszuprobieren" habe ich mir zu Herzen genommen. Ein mal wieder viel zu großer Chinakohl war noch halb vorhanden, ebenso noch eine drittel Dose Mais. Das Übrige hat Dein Rezept erledigt. So was von lecker. Uns hat es wirklich gut geschmeckt. LG Köbes

11.12.2008 23:02
Antworten
elanda

Hallo zusammen, eine kleine Verbesserung: Nehmt 2 Eier, dann schmeckt es noch besser finde ich :D Glg

30.10.2008 21:15
Antworten
Cassilde_25

Mann, das ist wirklich lecker und so simpel. Ich habe es nur mit Zucchini gemacht, weil die schon so schwer genug war. Leider hast du keine Temperatur angegeben; deshalb hatte ich es einfach 30 Minuten bei 170° Umluft im Ofen, dann war es OK. Fast hatte ich damit gerechnet, dass der Auflauf oben drauf eine Art "Kruste" gibt, aber war leider nicht so. Liebe Grüße Stefanie

23.10.2008 19:09
Antworten
elanda

Hallo Stefanie, im ersten Satz steht: Ofen auf 180° Grad vorheizen, das ist auch die Backtemperatur :D Danke für deine Bewertung und deinen Kommentar, eine Kruste gibt es nicht. Aber wenn du willst, kannst du nächstes Mal ein bisschen geriebener Käse und Butterflocken darauf tun oder auch Paniermehl. Dann sollte es eine Kruste geben ;) Glg elanda

26.10.2008 00:45
Antworten