Beilage
Deutschland
Europa
Gemüse
Herbst
Lactose
Schmoren
Vegetarisch
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schmorkohl

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 56 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.10.2008 129 kcal



Zutaten

für
2.000 g Weißkohl
1 große Zwiebel(n)
1 EL Butter, oder Schmalz
2 EL, gestr. Zucker, braun
300 ml Gemüsebrühe
1 TL Salz
etwas Kümmelpulver
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
129
Eiweiß
4,00 g
Fett
4,68 g
Kohlenhydr.
17,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Weißkohl vom Strunk befreien, vierteln und in Streifen schneiden.

Fett in einem großen Bräter erhitzen, die in Würfel geschnittene Zwiebel und den braunen Zucker darin anschwitzen.
Kohlstreifen nach und nach zugeben, immer wieder gut umrühren damit alles gut anbräunen kann. Dann die Gemüsebrühe zugießen, salzen, pfeffern und das Kümmelpulver zugeben. Im geschlossenen Bräter ca. 60 Minuten schmoren lassen.

Lässt sich auch prima einfrieren und schmeckt aufgewärmt noch ein bisschen besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo Wir hatten das leckere Kohlgemüse zu Frikadellen. Zusätzlich kamen bei mir noch ein paar Speckwürfel dazu. Liebe Grüsse Evi

05.01.2019 14:20
Antworten
misonchen

Sehr lecker! Wir hatten Hackbraten dazu und nix ist ürbig geblieben!

12.11.2018 09:55
Antworten
Kochmausi6

Nachdem ich Kohlrouladen mit Wirkung gemacht hatte, hab ich überlegt was ich aus dem Rest vom Kohl, außer Rahmwirsing, machen kann. Da bin ich auf dieses Rezept gestoßen und muß sagen, wahnsinnig lecker und mal was anderes. Dafür von mir 5*****

20.02.2018 10:31
Antworten
Ralle_71

Hallo und danke für das Rezept, habe es natürlich nachgekocht, genau nach Anweisung. Leider fehlen mir bei deiner Variante etliche Aromen, besonders fehlt der geschmorte Geschmack also die Röstaromen. ansonsten ganz gut.

07.11.2017 15:57
Antworten
EmmaJean

Seeehr lekker! Perfekt für die Resteverwertung.Ich hab den Kohl mit ganzem Kümmel gemacht und ordentlich Butterschmalz. Ich hab den Großteil eingefroren und der Rest wurde weggenascht. Danke für das Rezept!

28.10.2017 10:38
Antworten
zuki1983

Es muss nicht immer aufwändig sein, um lecker zu schmecken. Hab das Rezept gerade nachgekocht und find' es sehr lecker!

02.08.2011 19:59
Antworten
tofurella

Es war einfach nur köstlich. Dazu gab es Kartoffeln und vegetarische Bratwürste. SUPER. Koch ich bald wieder.

20.10.2009 12:52
Antworten
ischilein

Huhu genau so hat meine Mama auch ihren Schmorkohl gemacht ! Schmeckt genau so ... Danke fürs Rezept ! :D

28.08.2009 10:55
Antworten
Witkia

Genau die richtige Methode um den letzten Kohl loszuwerden... Geschmacklich genau unser Ding...haben allerdings auch noch ein paar Speckwürfel mit angeschwitzt... Schnell, einfach und gut! Allerdings habe ich ihn nicht 60 Min schmoren lassen, war nach 40 Min. Schmorzeit zufrieden mit dem Ergebnis. Vielen Dank für das Rezept, LG Witkia

20.01.2009 18:12
Antworten
floeckchen51

So mache ich das Kraut auch,ab und zu koche ich noch geräucherten Bauchspeck mit.Bei uns heißt das Bayrischkraut.Warum kann ich nicht sagen. Dazu Salzkartoffeln und Frikadellen. Lecker

21.10.2008 12:33
Antworten