Vegetarisch
Asien
Gemüse
Hauptspeise
Suppe
gebunden
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Möhrensuppe mit Kokos, Ingwer und Curry

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 234 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.10.2008



Zutaten

für
400 g Möhre(n), geschält, in Scheiben geschnitten
20 g Ingwer, frischer, fein gewürfelt
50 g Butter
1 EL Zucker
¾ Liter Gemüsefond
150 ml Kokosmilch, ungesüßt
Currypulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min. Kalorien pro Portion ca. 215 kcal
Die Karotten und den Ingwer in der Butter anbraten. Mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren. Mit dem Fond ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

1/3 der Karottenscheiben heraus nehmen und auf vier Suppentassen verteilen.

Die restliche Suppe mit dem Mixer pürieren und evtl. durch ein Sieb streichen. Die Kokosmilch erhitzen und mit dem Pürierstab schaumig aufschlagen.

Die Suppe in die Suppentassen füllen, den Kokosmilchschaum darauf verteilen und mit Currypulver bestäuben.

215 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

die-isa

Was für eine leckere Suppe! Allerdings wäre für meinen Geschmack die angegebene Menge Ingwer zuviel. Mit der Hälfte schmeckt man eine leichte Ingwernote - für mich perfekt. Und ich werde beim nächsten Mal mehr Möhren und/oder weniger Brühe verwenden, damit die Suppe etwas sämiger wird. 5 *!

05.03.2019 13:51
Antworten
VollHanna

Super lecker, vielen Dank!! :)

23.01.2019 13:45
Antworten
Tanzmeise

Sehr, sehr lecker, für den Winter genau das Richtige

08.12.2018 17:44
Antworten
Sammy-321

Habe es genau wie angegeben gekocht, zum Schluss noch etwas Cayennepfeffer für die Schärfe dazugegeben - herrlich !!! Danke für dieses tolle Rezept - 5 Sterne von mir ! Viele Grüße Carola

20.11.2018 14:36
Antworten
mönchen1

Alle Daumen hoch! Richtig, richtig lecker. Hab noch Garnelen angebraten und mit rein. TOP!

31.10.2018 18:12
Antworten
bebe99

Hallo Molki, ich habe das Rezept pi x Daumen nachgekocht. Also Zutaten abschreiben, Ingwer weggelassen (hatte keinen) ...... und meine Familie war begeistert. Ich habe nur ein wenig mit einem asiatischen Pülverchen nachgewürzt, einfach superlecker.

30.03.2011 00:10
Antworten
bebe99

Nachtrag: Für meine "vegetarische" Tochter gabs als Einlage Gemüsebällchen von Aldi und für den Rest der Familie Mini-Frikadellen.

30.03.2011 00:12
Antworten
never20

Hallo Molki, habe das Rezept heute gekocht und muss sagen, die Kombinaton ist Klasse. Da wir es gern etwas etwas schärfer mögen, habe ich gut die doppelte Menge Ingwer und noch etwas Chili dazu gegeben. Und die Kokosmilch kam bei mir gleich mit in die Suppe - etwas Kerbel zur Deko und alle waren begeistert! Danke für das leckere Rezept!

20.03.2011 18:33
Antworten
ebalf

Super Sache! 5 Sterne! Gerade zum ersten Mal probiert, wir haben sie etwas dickflüssiger gemacht (nur einen guten halben Liter) und auch alle Karotten püriert. Dafür gab's etwas mehr Kokosmilch oben drauf. Wir haben die doppelte Menge gemacht, die Suppe als Hauptgericht genommen (2 Personen und es blieb kaum was übrig), dazu gab's einfach Knäckebrot bzw. ein paar Dinkelflocken rein, damit's auch was bissfestes dabei hat. Fazit: sehr preiswert, geht recht schnell, schmeckt SEHR lecker und schaut recht gesund aus. Perfekt!

27.02.2011 16:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich bin immer auf der Suche nach Rezepten, die einfach UND raffiniert sind - und dieses ist es meiner Meinung nach! Die Suppe ist süß, scharf, würzig und fruchtig UND sehr einfach und schnell zuzubereiten - einfach perfekt! Ich habe die Suppe mit einem einfachen Safranbrot serviert und es passte toll zusammen - super für kalte Winterabende! Eine Freude für die Augen und wärmt auch von Innen ohne ZU scharf zu sein.

04.01.2009 12:42
Antworten