Thon - Gurken - Röllchen


Rezept speichern  Speichern

Thunfisch - Gurken - Röllchen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 09.12.2008 200 kcal



Zutaten

für
2 Salatgurke(n)
150 g Magerquark
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Bund Schnittlauch
2 Dose/n Thunfisch, à 85 g (Thonfilets)
1 Frühlingszwiebel(n)
½ Peperoni, rot
Dill
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Gurken mit dem Sparschäler längs, jeweils bis zu den Kernen, in feine Zungen schneiden. Je die Hälfte der Gurkenzungen, leicht überlappend, auf je ein großes Stück Klarsichtfolie legen.

Die Kerne von den Gurkenresten entfernen und das Gurkenfleisch fein hacken. Mit Quark und Öl mischen. Mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Die Masse auf den Gurken ausstreichen. Schnittlauch in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten darauf verteilen.

Die Thonfilets in einem Sieb gut abtropfen lassen. Frühlingszwiebel und Peperoni in sehr feine Streifen schneiden. Thonfilets und Gemüse in der Mitte jeweils quer auf die Gurken legen, sodass eine Art kleiner Stapel entsteht.

Die Gurkenzungen mit Hilfe der Klarsichtfolie einrollen. Die Rollen halbieren.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binis

Hallo, nicht zu fassen, dass es bisher noch kein Foto, kein Kommentar und keine Bewertung gibt... Also uns hat es sehr gut geschmeckt. Ich habe zwar die Anleitung mit der Folie überhaupt nicht verstanden, aber es ging auch komplett ohne Folie. Ich habe einfach die Gurkenstreifen genommen, etwas Füllung drauf getan (der Länge nach) und dann eingerollt. Ging schnell und einfach. Den Schnittlauch habe ich übrigens sehr fein geschnitten und in die Thunfischmasse eingerührt. Dill hatte ich leider nur getrocknet. Viele Grüße binis

01.08.2017 20:03
Antworten