Asien
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Sommer
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Koreanische Rindfleischpfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 09.10.2008



Zutaten

für
500 g Bohnen (Schlangenbohnen oder andere grüne Bohnen)
Salz
500 g Rinderfilet(s)
500 g Aubergine(n), Mini oder normale
30 g Ingwer, frischer
1 Stängel Zitronengras
½ Chilischote(n)
1 Bund Koriandergrün
4 EL Öl
150 ml Rinderfond
etwas Zitronenpfeffer
3 EL Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Bohnen in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Im kochenden Salzwasser 5 Minuten garen und danach kalt abschrecken.

Das Rinderfilet in gleich große Streifen schneiden. Die Auberginen halbieren und längs in schmale Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein würfeln. Zitronengras und Chilischote in sehr dünne Ringe schneiden. Die Korianderblätter abzupfen und fein hacken.

Das Öl im Wok erhitzen und das Fleisch im heißen Öl scharf anbraten, danach wieder heraus nehmen. Die Ingwerwürfel mit Zitronengras, Chilischote, Auberginenstreifen und Bohnen etwa 5 Minuten kräftig und unter Rühren braten.

Mit Rinderfond aufgießen und kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Zitronenpfeffer und Sojasauce abschmecken und das Koriandergrün untermischen. Das Fleisch wieder einlegen, den Wok vom Herd nehmen und alles kurz ziehen lassen.

Aus dem Wok auf die Teller geben.

Ein sehr schnelles und vor allem schmackhaftes Gericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Suppenkasperlise

Mega lecker, danke!!

19.01.2018 20:42
Antworten
bannanna

Super lecker! Danke für dieses tolle Rezept.

17.08.2011 15:50
Antworten