Bewertung
(42) Ø4,39
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
42 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.04.2003
gespeichert: 942 (1)*
gedruckt: 13.935 (60)*
verschickt: 149 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.06.2002
3.414 Beiträge (ø0,56/Tag)

Zutaten

1 kg Kalbsbraten
200 ml Sahne
250 ml Milch
Zwiebel(n)
Karotte(n)
50 g Butter
2 EL Essig (Rotweinessig)
2 EL Tomatenketchup
1 TL Senf
1 TL Rosmarin
Lorbeerblätter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kalbsbraten waschen und trocken tupfen. Einen EL Rotweinessig über das Fleisch gießen und einreiben. Den Braten mit Salz Pfeffer und dem Rosmarin würzen. Die Zwiebeln und die Karotte fein hacken. In einem ofenfesten Bratentopf die Butter erhitzen und das Fleisch mit den Zwiebel und Karottenwürfeln darin von allen Seiten bei mäßiger Hitze anbraten. Mit der Sahne ablöschen und die Milch angießen. Ketchup, Senf das Lorbeerblatt und einen EL Essig zugeben und kurz aufkochen lassen.
Den Topf in den vorgeheizten Backofen bei 90 Grad ca. 3 Stunden gar ziehen lassen. 15 min vor Ende der Garzeit die Temperatur auf 150 Grad erhöhen. Den Braten auf einer Platte im Ofen lassen, das Lorbeerblatt entfernen, die Soße mit dem Passierstab durchpassieren und noch mal mit Salz und Essig abschmecken. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und auf der Platte mit etwas Soße übergießen.
Dazu passen Knödel, Kartoffelplätzchen oder Gnocchi. Auf jeden Fall sollte die Beilage nicht zuviel Soße aufnehmen, da dieses Gericht nicht so viel Soße liefert und die auch noch sehr habhaft ist. Auch ein leichtes Gemüse wie zum Beispiel gedünstete Karottenstreifen oder Erbsen harmonieren sehr gut dazu.
Als Getränk empfiehlt sich ein trockener Weißwein oder ein Pils.
Recht guten Appetit wünsche ich.