Gemüse
Hauptspeise
Rind
Auflauf
Halloween
fettarm
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Galloway im Kürbisfeld

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 07.04.2003



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind, (bevorzugt Galloway)
1 Kürbis(se) (Butterkürbis)
2 große Kartoffel(n), mehlig kochend
2 Tomate(n)
500 ml Rinderbrühe
1 Peperoni, rot
1 Zwiebel(n)
1 Mozzarella
1 Glas Wein, weiß
Chilipulver
Muskat
Salz
Öl (Olivenöl)
Pfeffer, (am besten Peberblandning, dänisch)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Rinderhack mit der kleingehackten Peperoni mischen, mit Salz, Pfeffer, Chili würzen und in einer Pfanne kräftig anbraten. Zwiebel zum Schluss mit anschwitzen.
Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl einfetten, den geschälten und gewürfelten Kürbis einschichten, mit Weißwein und etwas Brühe übergießen, würzen und im Ofen bei ca. 180° angaren. Etwas später die gewürfelten Kartoffel dazugeben, evtl. nachwürzen und mit dem Kürbis mischen. Etwa 40 Min. im Ofen weitergaren. Dabei die Flüssigkeit kontrollieren, Brühe nachgießen! Dann das Hack darauf verteilen, mit Tomatenscheiben belegen und bei 210° (am besten mit Umluftgrill überbacken. Dann mit Mozzarellascheiben belegen und weiterbacken. Wenn der Käse zerflossen ist, ist der Auflauf fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Puschelmuff

super lecker, schmeckt auch als vegetarische Variante mit tofu-hack sehr gut

17.10.2019 11:18
Antworten
Utee

Ich habe das Rezept inzwischen erweitert und nicht nur Kartoffeln zum Kürbis genommen, sondern auch Möhrenscheiben und auch Steckrüben passen wunderbar dazu.

16.09.2015 18:12
Antworten
psst77

Super gut. Die Familie war begeistert. danke, psst77

16.09.2013 09:47
Antworten
Fitiavagna

Geschmacklich sehr lecker ! Allerdings hatte ich die Kartoffeln un den Kürbis für meinen Geschmack nicht klein genug geschnitten. Beim nächsten Mal werde ich sie vielleicht sogar etwas zerstampfen.

16.10.2012 21:17
Antworten
Liddi

Hallo Utee, ein ganz tolles Rezept. Eine Bewertung gibt es von mir nicht, da ich es nicht im Original nachgekocht habe (Galloway kennt bei uns auf dem Land eher niemand, und Mozarella ist nicht so meins). Ansonsten wirklich richtig gut. Wird es bei uns mit Sicherheit öfter geben, dann aber eher am WE, denn es ist doch recht zeitaufwendig. Wobei ich mich zuerst mit dem Kürbis beschäftigt habe. Als der im Ofen war, ging es an das Hackfleisch. HG Liddi

14.10.2011 14:41
Antworten
Utee

Hallo Gypsy, die Flüssigkeitsmenge hängt wesentlich von der Kartoffelsorte ab. Auch falls man nicht die gesamte Brühe verwendet, sollte mach doch sicherheitshalber genug bereithalten, denn das Gericht schmeckt sehr saftig am besten. LG, Utee

25.10.2005 12:41
Antworten
gypsy0201

Hallo Utee, wie meine Vorredner schon bestätigen, ein leckeres Kürbisgericht. Allerdings brauchte ich viel weniger Rinderbrühe, aber dafür 2 Mozzarella. Danke für das Rezept sagt Gypsy

18.10.2005 12:56
Antworten
Safaro

Hallo, habe es heute gekocht, und alle waren begeistert! Echt lecker kommt zu meinen Favoriten. Werde ich sicher noch öfterr kochen! Danke für das leckere Rezept! Auch der Name ist sehr originell! LG Heinz

12.12.2004 01:15
Antworten
sakura

also das dieses essen sehr lecker ist, ist wohl kaum zu bestreiten, allerdings fand ich es im gegensatz zu Richensa doch ziemlich aufwendig. trotzdem dankeschön :)

17.11.2003 09:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi, habe zwar kein Galloway-Rind für das Hackfleisch einfangen können, das Rezept ist aber einfach nachzukochen und das Ergebnis war sehr lecker ! Danke sehr ... Grüße Richensa

24.10.2003 23:12
Antworten