Szegediner Kartoffelgulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.10.2008 385 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
300 g Zwiebel(n)
200 g Tofu, geräuchert
2 EL Olivenöl
1 EL Kümmel
1 TL Salz
250 ml Gemüsebrühe
500 g Sauerkraut
200 ml saure Sahne
2 EL Paprikapulver, rosenscharf
1 Paprikaschote(n), rot

Nährwerte pro Portion

kcal
385
Eiweiß
17,86 g
Fett
13,98 g
Kohlenhydr.
43,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Tofu ebenfalls würfeln.

Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf erhitzen, Kartoffel- und Zwiebelwürfel goldbraun anbraten. Tofuwürfel dazugeben, kurz mitbraten. Salz, Kümmel und Gemüsebrühe hineingeben und gut umrühren. Hitze reduzieren und alles dünsten, bis die Kartoffeln weich sind (ca. 10 Minuten).
Paprikaschote waschen, Kerne und Scheidewände entfernen und in schmale Streifen schneiden.

Sauerkraut auf die Kartoffeln geben. Paprikapulver mit der sauren Sahne verrühren, darüber gießen. Paprikastreifen hinzufügen und nochmal 10 Minuten dünsten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChriKoRe14

Super lecker, auch ideal für 2 Tage. Ich nehme Schinkenwurst statt Tofu und Ankerkraut Bratkartoffelgewürz statt Kümmel.

27.08.2018 20:31
Antworten
Salbeipfote

Sorry, eins noch: das Sauerkraut kam auch schon kurz vor dem Brühe aufgießen rein, denn das ist oftmals direkt aus der Dose noch sehr hart. Außerdem haben wir mit 1 EL Honig verfeinert. Grüße

26.03.2018 12:10
Antworten
Salbeipfote

Das Rezept ist spitze! Auch ohne den Tofu hat uns hier nichts gefehlt, die Aromen wirken toll zusammen. Gab noch Thymian und Majoran dazu, außerdem ne übrige Stange Lauch. Mag vielleicht an den Kartoffeln gelegen haben, allerdings musste unser Gulasch ne ganze Stunde kochen, bis die gar waren! Also vielleicht nicht zu knapp kalkulieren. Jedoch hatten für unseren Geschmack dann alle Komponenten genau die richtige Konsistenz. Empfehlenswert! Vielen Dank für das Rezept!!

26.03.2018 12:06
Antworten
ve-re-na111

Ein super tolles vegetarisches Gericht. Wird es ganz bald wieder geben. Habe es noch mit Chilis verfeinert ansonsten genau an das Rezept gehalten. Danke!

15.01.2018 16:31
Antworten
_T_

Eins meiner neuen Lieblingsrezepte - mehrmals nachgekocht und immer wieder begeistert, den Tofu lasse ich allerdings weg. Vielen Dank für das tolle Rezept.

11.12.2016 14:59
Antworten
tikus

Hallo Brilla, ich habe meine Familie diese Woche mit diesem leckeren Gericht verwöhnt. Allerdings auch ohne Tofu, da wir den einfach nicht mögen. Hat dem Ganzen aber keinen Abbruch getan, es hat sooooo gut geschmeckt und ist gut vorzubereiten. Danke für diese interessante Sauerkraut-Variante und liebe Grüße Uschi

12.02.2011 10:26
Antworten
zombiecherry

Hallo, habe das Rezept gestern gekocht, war sehr lecker :) werde nur demnächst bissl mehr Kartoffeln reingeben und dafür weniger Sauerkraut. Gibts dann nun öfter nomnomnom lg Zombie

25.07.2010 13:51
Antworten
sschlindwein

Hallo Brilla, das war ein Traum! Hat super lecker geschmeckt - ich habe mich ans Rezept gehalten allerdings den Tofu weggelassen. Mmmmhhh! Danke das gibts bald wieder. LG Mone

30.01.2010 13:54
Antworten
cbelmahi

Ein sehr leckeres Rezept. Ich hab den Tofu einfach weggelassen, weil ich den nicht mag. Passt von den Mengenangaben immer noch und macht super satt!

17.02.2009 09:41
Antworten
feuermohn

Hallo Brilla. Wieder mal ein sehr tolles und leckeres Rezept von dir! Habe mich genau an deine Angaben gehalten und ich glaube auch viel zu viel davon gegessen. Lecker!!!! Ein Foto habe ich hoch geladen ;-) Liebe Grüße, feuermohn

12.12.2008 16:21
Antworten