Bewertung
(251) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
251 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.04.2003
gespeichert: 4.677 (3)*
gedruckt: 21.256 (36)*
verschickt: 380 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.230 Beiträge (ø0,52/Tag)

Zutaten

125 g Grieß (Hartweizengrieß)
450 g Mehl, Typ 405
500 ml Wasser
40 g Hefe
10 g Salz, evtl. bis 20 g (je nach Geschmack)
Ei(er)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ich weiß, ich weiß, richtiges Baguette wird nur aus Mehl, Hefe, Salz und Wasser gemacht! Richtiges Baguette ist allerdings abends schon kaum noch genießbar, wenn man es morgens gebacken hat.
Diese Version hier hat den Vorteil, dass der Grieß relativ viel Feuchtigkeit speichert und das Brot, ohne „kleschig“ zu sein, länger frisch bleibt. Kann sogar problemlos am nächsten Tag wieder aufgebacken werden.

Das Wasser abmessen, etwas Wasser zum Auflösen der Hefe abnehmen, das restliche Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, vom Feuer nehmen, den Grieß einrühren und quellen lassen. Sobald der Grieß nur noch lauwarm ist, mit dem Ei und der Hefe zum Mehl geben und einen Teig kneten. Den Teig mit einem Küchenhandtuch abgedeckt 1 Std. gehen lassen.
Danach teilen, Baguette formen und noch mal zugedeckt 1 Std. gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Min. hellbraun backen.