Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Ostern
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quark - Ölteig - Nester

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.04.2003 276 kcal



Zutaten

für
150 g Quark (Magerquark)
1 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
6 EL Öl
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Ei(er), davon das Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
276
Eiweiß
9,89 g
Fett
10,71 g
Kohlenhydr.
34,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Quark, Zucker, Salz, Öl und Ei mit dem Handrührgerät verrühren.
Mehl und Backpulver unterkneten. Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 25 cm langen Strang formen. Je 2 Stränge zu Kordeln umeinander drehen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ein Kordelende zu einem Kreis legen, so dass man später ein hartgekochtes Ei hineinsetzen kann. Eigelb und etwas Wasser verquirlen. Teigteilchen damit einstreichen, backen.
Backen: 180 - 200°, 2. Schiebeleiste v.u., 160 - 180°, Umluftbackofen 30 - 35 Minuten
Gebäck auskühlen lassen.
Bunte Eier in die Nester setzen und zum Osterfrühstück servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TrudiTheQueen

Foto hochladen hat irgendwie nicht funktioniert, egal. Ich habe die Nestchen, als sie noch lauwarm waren in eine luftdicht verschlossene Dose gesteckt, am nächsten Tag waren sie nicht trocken. Sie haben allen sehr gut geschmeckt, ich würde nächstes Mal nur etwas mehr Zucker dazu geben :)

29.03.2018 08:41
Antworten
TrudiTheQueen

Das Rezept hat super funktioniert! Kein kleben, super zu verarbeiten! Probieren werde ich sie morgen :) (eierfärben muss ich allerdings noch üben.. Da habe ich improvisiert, wie man auf dem Foto sieht)

27.03.2018 22:16
Antworten
Low Carbi

Super Rezept und schnell gemacht. Habe die Zutaten abgewandelt mit Mandelmehl, Xylit, etwas Tonkabohne und die Hälfte des Teiges mit Kakao vermischt. Sind super geworden. 👌👌👌

25.03.2018 15:56
Antworten
DickeDiva

Habe einmal mit Öl das Orginal Rezept und einmal flüssige Butter genommen und 40% Quark . Nicht Figurfreundlich aber lecker ... ;) bischen Geriebene Zitrone und Vanille dazu! Beide Variationen sehr lecker!

26.04.2016 12:26
Antworten
dreizehn

Schnell gemacht und lecker,...nicht zu süss. Ja etwas trocken...aber mit Butter bestrichen super lecker! Habe sie mit Puderzucker bestäubt :-) Foto lade ich hoch

26.04.2014 19:41
Antworten
perlenrösle

Habe die Osternester am Karsamstag gebacken und sie in einer Plastikkuchenbox aufbewahrt. Zum Osterfrühstück wurden sie noch auf dem Toaster kurz aufgebacken. Ich fand sie auch etwas trocken, aber mit Marmelade haben sie mir ganz gut geschmeckt. Wenn man in die Mitte ein Osterei setzt sehen die Nester auf dem Frühstückstisch auch noch dekorativ aus. perlenrösle

25.04.2011 22:04
Antworten
Nove13

hallo, hab die Nester heute ausprobiert. Leider sind meine etwas dunkler geworden. Ich hab sie schon nach 20 min rausgenommen. Aber ansonsten sehen sie sehr gut aus. Bin gespannt, was die Kinder morgen sagen. Lieben Gruß Nove13

03.04.2010 19:10
Antworten
Rotschopf1

Hi! Die Quark-Ölteig-Nester sind von der Zubereitung sehr einfach und schnell und machen sich auch gut als kleinen Ostergruß an Freunde oder Nachbarn.

17.03.2008 08:32
Antworten
andi85

Hallo zusammen! Die Quark-Ölteig-Nester sind sehr rasch zubereitet und schmecken auch wirklich lecker! Ich streiche nachdem Backen die Nester manchmal noch mit Zuckerguß an und streue Mandelblätter darüber! Lg Andrea

20.02.2008 21:31
Antworten
Carmen-S

Hallo sissimuc! Ich finde Quark-Öl-Teig toll, weil er so unkompliziert zuzubereiten ist und toll schmeckt. Ich finde halt, er schmeckt nur frisch und wird schnell trocken. Hast Du einen Tipp zur Aufbewahrung, wenn das Rezept schon am Vortag zubereitet wird?

26.03.2004 11:11
Antworten