Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Reis
Schnell
einfach
Schwein
Studentenküche
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Reistopf für Bequeme

im Backofen zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 06.10.2008 728 kcal



Zutaten

für
500 g Schweinebraten am Stück
2 kleine Zwiebel(n)
1 Dose Tomate(n), geschälte
½ Liter Fleischbrühe
250 g Reis
2 TL Salz
1 TL Currypulver
¼ Liter Sahne
etwas Paprikapulver
n. B. Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
728
Eiweiß
37,47 g
Fett
38,76 g
Kohlenhydr.
57,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln schälen. Zusammen mit dem Fleisch in Würfel schneiden. Die Tomaten evtl. kleinschneiden.

Nun alle Zutaten in eine Auflaufform geben und miteinander mischen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 90 Min. garen.

Dazu grünen Salat reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Susie_van_de_Kamp

Schmeckt übrigens auch mit Schweinefilet himmlisch. 😊

27.03.2019 15:23
Antworten
Xauni

Dieses Rezept passt gerade wie Arsch auf Eimer: Nur Backofen zur Verfügung und Bock auf was Kräftiges. Man bekommt genau das was man sich vorstellt. Einen ordentlich gewürzten, deftigen... Eintopf. Wenn Frau und Kind mitessen, würde Ich allerdings beim nächsten Mal auch ein wenig Fleisch durch Gemüse ersetzen.

27.03.2018 15:38
Antworten
süsses-mäuschen

habe das Rezept gestern auch nachgekocht , habe mich aber an den Kommentaren der anderen orientiert und habe das mit Gyrosfleisch, Gyrosgewürz, Knoblauch, abgeschmeckt und um am Ende eine kleine süße reinzubringen habe ich das noch mit Honig ab gefeinert,selbst am anderen Tag wo ich das in der Mikrowelle erwärmt habe ist es noch nicht einmal trocken gewesen,mein Mann und ich fanden das super lecker, vielen Dank für das Rezept

25.02.2018 14:58
Antworten
Silvia05041958

Wenn sich Besuch ankündigt ist das eine tolle Sache. Man ist schnell fertig und steht nicht ewig in der Küche. Danke für das Rezept.

03.05.2017 10:30
Antworten
Silvia05041958

Hallöchen Habe das Rezept gestern für meine Lieben gemacht. Es kam sehr gut an. Gibt es bestimmt wieder, werde es dann auch mit Hähnchenbrustfilet probieren. Erbsen und Möhren habe ich direkt mit dazugegeben. Wenn sich Besuch ankündig

03.05.2017 10:28
Antworten
MelliInFranken

Gab es bei uns (Mama + zweijähriger Sohn) grade zu mittag. Mein Sohn hat immer "leckerlecker" gesagt... mehr brauch ich fast nicht zu schreiben, oder? Ich hatte kein Fleisch da, aber Bratwürste, die weg mussten, also hab ich die als Klößchen reingetan. Ich hätte dann zwar besser das Slaz weglassen sollen (die Würste wären salzig genug gewesen), aber es ging noch ganz gut. Ich freu mich schon darauf, das Rezept immer wieder abzuwandeln, mit Gemüse oder Käse... vielen Dank für das superleckere Rezept, das so schön vorzubereiten geht (dem programmierbaren Backofen sei Dank). Melli

13.01.2009 13:57
Antworten
MelliInFranken

Gibts bei uns jetzt schon zum 4. Mal. Schmeckt jedes Mal besser...

27.01.2009 17:18
Antworten
FrauMamaDiana

Hallo ,ich habe gestern dieses Rezept gelesen,und sofort ausprobiert............das ist ja der Hammer.Ich liebe diese Sachen,wo alles in einen Topfund dann in den Backofen kommt.Sehr zuempfehlen. glg Diana

22.10.2008 07:32
Antworten
bross

Kommt der Reis ungekocht dazu? LG! bross

15.10.2008 07:05
Antworten
tatik

Ja, es ist kaum zu glauben, aber es kommt tatsächlich ALLES roh in die Auflaufform rein! Die Form sollte allerdings groß genug sein, da der Reis durch das Backen an Volumen gewinnt. Wünsche viel Gelingen, wobei man da gar nicht viel falsch machen kann! ;-))

15.10.2008 17:08
Antworten