Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Kartoffel
Frühling
Resteverwertung
Kartoffeln
Vollwert
Studentenküche
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Ofenkartoffeln mit mediterranem Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.10.2008 295 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n) (kleine Frühlingskartoffen)
6 kleine Tomate(n), bis mittelgroße
4 Paprikaschote(n), je 2 rote und gelbe
1 m.-große Zwiebel(n)
4 Frühlingszwiebel(n)
Rosmarin, mehrer Zweige
Pfeffer, gober aus der Mühle
Meersalz, gobes aus der Mühle
Rapsöl, nach Bedarf
evtl. Knoblauch
evtl. Salbei

Nährwerte pro Portion

kcal
295
Eiweiß
10,82 g
Fett
3,14 g
Kohlenhydr.
52,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln waschen, trocken reiben mit einem Küchenpapier und dann mit Öl einreiben und mit dem Pfeffer und dem Salz bestreuen.
Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden, ebenfalls die Frühlingszwiebel in Stücke schneiden. Dann die Paprikaschoten waschen, putzen und von Kernen befreien und in kleine Streifen schneiden. Dann die Tomaten waschen, aber ganz lassen. Alles auf ein Blech geben und mit dem groben Salz und dem Pfeffer würzen und mit Öl beträufeln. Dann zum Schluss die Rosmarinzweige abrubbeln und ebenfalls über die Kartoffeln und das Gemüse streuen. Ein paar Zweige so dazu geben im Ganzen.

Jetzt wird das Blech in die Backröhre geschoben und bei 200°C ca. 20-25 min. gebacken. Wenn die Kartoffeln an der Schale ein wenig sich kräuseln, dann sind sie gar. Man kann auch eine Probe mit einem Schnitzer machen.

Wenn alles gegart ist, auf einem Teller alles anrichten. Eventuell mit Kräutern garnieren, wie Petersilie oder den Rosmarinzweig.
Wer will, kann auch noch Knoblauchzehen mit dazu geben und zusätzlich getrockneten Salbei zermörsert darüber streuen, bzw. frischen Salbei gehackt.

Es ist ein schönes, vollwertiges Gericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Ja, besonders bei Frühkartoffeln. Es sollte eine Kartoffelsorte sein, die eine dünne Schale hat.

26.02.2020 22:47
Antworten
Jule070701

Kann die Schale von den Kartoffeln dann einfach mitgegessen werden? Liebe Grüße

26.02.2020 21:14
Antworten
wellborken

Sehr lecker und sättigend. Jedes Gemüse behält seinen eigenen intensiven Geschmack, wunderbar!

31.03.2019 14:15
Antworten
wiesnase

wir nehmen noch Zucchini und Auberginen mit da rein.die Kartoffeln halbiere ich sonst dauert es viel länger als 30 Minuten. Aber sonst genau so wie in dem schönen Rezept

23.01.2019 22:38
Antworten
Min26

Sehr gut!! Ich habe dazu noch Tzatziki selbst gemacht als Dip. Hat wirklich gut dazu gepasst.

04.01.2018 19:34
Antworten
flyinggirl_01

Hallo kräuterjule! Kann ich denn auch anderes Gemüse dazu nehmen? Habe noch Zuccini und Champignons zuhause. Und muß es denn unbedingt Rapsöl sein? Ich denke es ginge doch auch mit Olivenöl, das hat doch auch die mediterrane Note. Könnte ich auch noch einen Dip dazumachen? (nicht daß es dann vielleicht zu "trocken" ist) Werde Dein Rezept heute abend ausprobieren. Freue mich schon darauf. grüße flyinggirl_01

02.01.2010 14:13
Antworten
korianderfee

ein sehr leckeres Rezept!!!! Bisher habe ich die Backofenkartoffeln immer nur mit Rosmarin und Knobi und Olivenöl gebacken, aber so ist ja alles tutto kompletto...schöne, SCHNELLE Idee... Ich hatte übrigens keine Probleme mit der Garzeit, war alles in 20 min fertig! Liegt wohl an der Ölmenge??? LG, korianderfee

14.05.2009 08:32
Antworten
Kräuterjule

Hallo korianderfee, auch ich habe meine Kartoffeln nicht vorgegart, weil ich eine sehr kleine Sorte dazu genommen habe. LG Kräuterjule :-))

14.05.2009 08:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das gibt es bei uns oft. Schneller geht es, wenn ich die Kartoffeln in Spalten schneide, mit dem Gemüse in eine verschließbare Dose gebe, Öl und Gewürze dazu, Deckel drauf - und dann tüchtig schütteln :) So verteilt sich alles schnell, und ich brauche nur noch die Mischung aufs Backpapier gleiten zu lassen. Kartoffeln im ganzen garen übrigens kaum in 20 min im Ofen, das braucht bei uns sicher eine Stunde. Aber mit der Spalten-Methode geht es in 20-30 min.

24.03.2009 11:23
Antworten
wiesnase

genau !!!!!

23.01.2019 22:32
Antworten