Pikante Suppe mit Letscho


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 05.10.2008



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
500 g Hackfleisch
1 Glas Letscho
1 Dose Champignons
1 Dose Bohnen, grüne (Schnittbohnen)
500 ml Tomatenketchup
1 Becher Sahne
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Bohnenkraut
Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die klein gehackte Zwiebel mit dem Hackfleisch in Öl braten, bis das Hackfleisch krümelig ist. Das Letscho dazu geben, ebenso die Pilze und die Bohnen (beides mit Saft) sowie das Tomatenketchup und gehacktes Bohnenkraut. Wenn die Suppe zu dick ist, mit etwas Fleischbrühe verdünnen.

Alles ca. 20 Minuten kochen, dann mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und die Sahne einrühren. Noch ein paar Minuten köcheln lassen, dann servieren.

Dazu schmeckt herzhaftes Knoblauch-Baguette am besten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Sehr lecker und pikant. Kochen wir bestimmt wieder.

03.09.2020 13:40
Antworten
kerher

Uns hat die Suppe sehr gut geschmeckt. Mein Mann liebt Tomatenketchup. Allerdings habe ich nur 400g Ketchup genommen und werde ihn beim nächsten Mal noch etwas reduzieren. Ich habe die Suppe mit 1/4 l Brühe verdünnt. Zum Schluss kamen je 1/2 Becher süße und saure Sahne dazu, habe die Suppe allerdings nicht mehr aufkochen lassen. Das Knoblauchbaguette dazu passte wie beschrieben. Gibt’s bei uns wieder.

20.07.2019 15:33
Antworten
Goettin

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Ich habe die Suppe gestern gekocht. Mein Mann (Koch) war erst skeptisch wegen des Letscho's, ab er es hat auch ihm geschmeckt. Eine Abwandlung war, dass ich die Suppe ohne Tomatenketchup gekocht habe, da ich das völlig überlesen und nicht im Haus hatte.

09.08.2010 10:03
Antworten