Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.10.2008
gespeichert: 27 (0)*
gedruckt: 578 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.09.2007
2.719 Beiträge (ø0,64/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Salzhering(e) (oder dementsprechende Menge Heringsfilets in Öl)
5 m.-große Gewürzgurke(n)
1 kl. Glas Rote Bete
Äpfel, säuerliche
Zwiebel(n)
500 g Kartoffel(n), gekochte (festkochend)
Ei(er), hart gekochte
125 ml süße Sahne
Zitrone(n), Saft davon
1 EL Petersilie, gehackte (kann auch getrocknet sein)
1 EL Dill, gehackter (kann auch getrocknet sein)
1 einige Stiele Schnittlauch, gehackter (kann auch getrocknet sein)
  Salz und Pfeffer
  Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Salzheringe mehrere Stunden wässern - am besten über Nacht - dann abziehen, entgräten und in kleine Würfel schneiden. Gewürzgurken, Rote Bete, geschälte und entkernte Äpfel, Zwiebeln und Kartoffeln ebenfalls fein würfeln. Die Eier mit dem Eierschneider zerkleinern und alle Zutaten in einer Schüssel mischen.

Die Sahne mit Zitronensaft schaumig schlagen, die Kräuter zufügen und die Salatsoße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Den Heringssalat mit der Soße vermischen und mindestens vier Stunden durchziehen lassen.

Ursprünglich wurde die Soߟe aus Milchnern der Heringe hergestellt, indem man sie mit einer Gabel und unter Zugabe von etwas Essig zerdrückte und die hierbei austretende Flüssigkeit als Soߟe verwendete.