'Paprika in Milch'

'Paprika in Milch'

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

jugoslawisches Bauerngericht - super schnell, super einfach und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.77
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 05.10.2008



Zutaten

für
6 Paprikaschote(n) (Spitzpaprika, grüne)
1 Becher Crème fraîche
1 Becher Schlagsahne
1 Schuss Öl
1 EL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Paprikaschoten auf einem Backblech in den vorgeheizten Backofen bei 220°C geben und so lange dort lassen, bis sich die Haut in Blasen vom Fleisch löst und diese Blasen leicht bräunlich werden. Die Paprikaschoten herausholen und zum Abkühlen in kaltes Wasser legen. Am besten noch im Wasser die Haut von den Paprikaschoten ziehen.

Die geschälten Paprikaschoten in eine Pfanne legen und längs aufschneiden (den Stiel dranlassen), so dass sie aussahen wie kleine Tintenfische (auch die kleinen Kerne bleiben in der Pfanne). Dann Öl, Crème fraiche und Schlagsahne hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze ca. 2 Min. kochen. Das Salz zufügen und unter Rühren noch etwas kochen, bis alles etwas sämiger ist (dauert etwa 5 Minuten). Fertig.

Dazu nur Brot reichen und zusammen damit essen (siehe auch 'Pogaca' in meinem Profil).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kiadra

So einfach und dafür so lecker. Ich habe es schon öfter gemacht, zwischendurch wieder vergessen, aber gerade bei wenig Zeit einfach klasse. 5*

07.12.2018 12:20
Antworten
Sandra201071

Ich mache dieses Rezept immer mit etwas Knoblauch! Ich liebe es und kann mich daran gar nicht satt essen!

27.09.2013 16:32
Antworten
trallilalli

Habe diese Paprika jetzt schon ein paar Mal gemacht, gehört absolut zu meinen Leibspeisen! Ist einfach und schnell gemacht, herzhaft im Geschmack, und mit der Pogaca dazu einfach köstlich!

24.09.2012 18:35
Antworten
Rheinstrand

Habs heute zum Mittagessen gemacht. Einfach, lecker und dazu noch preiswert. Dazu gabs eine Pogaca frisch aus demOfen

29.01.2012 23:43
Antworten
angeldust88

Hallo, habe das Rezept schon zum 2. Mal gemacht, beim nächsten Mal gibt es auch auf jeden Fall Fotos. Dann wird es hoffentlich für noch mehr User ansprechender... LG Angeldust

14.07.2011 16:23
Antworten
ay4

Wir waren alle sehr begeistert von deinem Rezept,das wird es jetzt bei uns öfter geben .Danke

26.06.2011 23:39
Antworten
sue_ellen

Hallo, dieses Rezept habe ich vor kurzem mit Proja gemacht und es war sehr lecker. Es gehört ab sofort zu meinen Lieblingsrezepten. Vielen Dank für das super Rezept! Paprika so zubereitet, z. B. auch Odlucene Paprike, esse ich sehr gerne. LG sue_ellen

27.10.2009 18:20
Antworten
asfura84

Hmm, hab ich vor ein paar Tagen gemacht! Es heisst bei uns in Bosnien (und ich denk auf dem ganzen Balkan) Satarasch. Ich füge noch Tomaten dazu, wenn ich welche hab. Was ich letztens ausprobiert habe, ist, dass ich die "Paprikasuppe" mal kurz ( 3-4 mal) mit dem Pürierstab bearbeitet hab. Ich finde die Konsistenz wird homogener und der Geschmack der Paprika "verschmilzt" besser mit der Sahne! Ich benutze jedoch kein Creme fraiche! Was jedoch sehr wichtig ist, vor allem in der jugoslawischen Küche, ist Vegeta. Damit würzt man alles, auch z.B. dieses Gericht! Guten Appetit

21.06.2009 11:37
Antworten
Ninifi

LECKER! Gabs gestern bei uns als Beilage. Kann mir gut vorstellen das es auch zu Grillfleisch passt. Werd ich ausprobieren.

12.06.2009 08:04
Antworten
julaa

hm einfach und ziemlich lecker ist mal was anderes!!(hab s noch mit bissle pfeffer gewürzt);O) sah bei mir aber glaub ich nicht soooo nach kleinen tintenfischchen aus;O)))

20.11.2008 15:25
Antworten