einfach
Europa
gekocht
Gluten
Italien
Krustentier oder Muscheln
Nudeln
Pasta
Schnell
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti alle Vongole

Spaghetti mit Venusmuscheln, italienische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 04.10.2008 606 kcal



Zutaten

für
350 g Spaghetti
6 EL, gestr. Olivenöl
1 Zwiebel(n), weiße
2 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie, glatte
125 ml Weißwein, trockener italienischer
1 kg Muschel(n) (frische Vongole)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
606
Eiweiß
37,91 g
Fett
16,53 g
Kohlenhydr.
70,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen. Die Muscheln gründlich unter fließendem Wasser reinigen oder gleich ca. 2 Stunden wässern.

In einer Pfanne mit hohem Rand 5 EL Öl erhitzen. Die klein geschnittene Zwiebel, gehackten Knoblauch und fein gehackte Petersilie darin sanft anbraten.

Gleichzeitig in einem Topf das restliche Öl erhitzen und die Muscheln hinzugeben, dabei gut wenden. Nun den Wein zu den Muscheln gießen, zudecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit dann durch ein Haarsieb abseihen, zur Mischung in die Pfanne geben, kurz aufkochen lassen, salzen, pfeffern und die geöffneten Muscheln dazu geben. Die geschlossenen Muscheln jetzt wegwerfen. Alles gut wenden und die al dente gekochten Spaghetti leicht feucht hinzugeben und noch einmal gut wenden bis alle Spaghetti mit dem Sugo überzogen sind.

Als Primo Piatto (1. Gang) auf 4 Tellern anrichten und immer ohne Käse servieren. Einen weiteren Teller für die später leeren Muschelschalen hinzu stellen.

Man kann die Flüssigkeitsmenge vor dem Würzen evtl. mit ca. 100 ml Fischfond noch erhöhen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

henrike1974

Ich habe gestern beim „Delikatessen“ - Laden taufrische Venusmuscheln ergattert und habe sie direkt nach exakt diesem Rezept zubereitet. Einzig der Wein war nicht aus Italien, sondern ein sehr guter Riesling. Es war super! Das ist eines jener Gerichte, bei dem es auf die Qualität der wenigen Zutaten ankommt. Wir waren im letzten Sommer in Italien und gestern Abend saßen wir gefühlt wieder in einer kleinen Trattoria am Strand! Danke für das Rezept und die genaue Beschreibung! Was für ein italienischer Wein würde denn hier am besten passen?

28.12.2018 10:41
Antworten
Mathias56

ein Wein aus der Region, in der man das Gericht gegessen hat. Da würde ich relativ offen sein. Vermentino, Lugana, Soave etc und auch den Wein dazu trinken.

28.12.2018 14:44
Antworten
henrike1974

Vielen Dank, ich habe einen Vermentino erstanden und werde das die Tage nochmal ausprobieren.

18.01.2019 14:47
Antworten
SeeJo

Mmhh ... was war das gut. Ich habe etwas weniger Weißwein dafür etwas Wasser mit Zitronensaft hinzugegeben. Und in die Soße am Schluss noch eine Dose mit Stückchen Tomaten hinzugehen da mir der Gemüseanteil fehlte. Besonders gefallen hat mir die sep. Garmethode anhand derer ich das Rezept auswählte. Ich besorge sie über den Fischhändler und letztens habe ich die von Aldi getestet und war positiv von der Qualität und dem Geschmack überrascht. Keine Einzige müssten wir entsorgen, 100% Genuss und dank dem Rezept erst recht!!!

08.12.2018 10:58
Antworten
toppi8888

Was für ein tolles Rezept, einfach und superlecker, danke! Habe das Ganze nur noch abgerundet mit Bottarga, wie ich im Urlaub auf Sardinien gegessen habe 😉

14.10.2018 12:25
Antworten
HankaLi

Hallo, Matthias, habe heute Spaghetti mit Vongole nach Deinem Rezept zubereitet. Als kleine Abwandlung habe ich mir ein bisschen Peperoni für die Schärfe erlaubt. Muss sagen, es hat uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank! Hanka

06.09.2009 18:49
Antworten
Mathias56

Hallo Hanka, danke für die Rückmeldung. Peperoni kann man natürlich gut dazu nehmen. LG Mathias

07.09.2009 07:44
Antworten
Mathias56

ich möchte noch einmal betonen, dass für dieses Rezept ausschließlich FRISCHE Venusmuscheln zu verwenden sind und nicht etwa Dosenwahre, die ein User suchte und darauf das Rezept runterpunktete. Dabei sind auf 2 Fotos die frischen Muscheln eindeutig zu erkennen. Es liegen Welten zwischen dem geschmacklichen und preislichen Unterschied zum Dosenprodukt. Selbst Tiefkühlwahre erreicht in diesem Fall nicht im Geringsten den fantastischen Geschmack und Geruch der frischen Muscheln.

03.11.2008 08:17
Antworten
knuerpsel

woher nehmen, wenn nicht stehlen? nein im ernst, ich wüsste nichtmal wo ich die stehlen sollte. habs mal in italien gegessen und finde es köstlich - hab die muscheln aber noch nirgens entdecken können.... was kostet denn das kilo etwa?

11.08.2009 12:46
Antworten
Mathias56

Hallo, die gibt es bei allen Fischhändlern auf unserem Wochenmarkt und wenn mal nicht, dann kann ich sie da bestellen. 1kg kostet z.Z. 14,50€ damit kann man locker 6 Portionen machen. Ich war gerade auf Sardinien, da bekommt man sie in noch kleineren Größen, Miesmuscheln (ital. Cozze) sogar einzeln. So konnte ich wunderbar mein Rezept "Spaghetti con frutti di mare" umsetzen, und natürlich günstiger, weshalb wir das Gericht oft gemacht haben. Evt. mal über google im Feinkostbereich suchen. Sie schmecken frisch wirklich 1000x so gut. LG Mathias

11.08.2009 14:50
Antworten