Franzis Quarkstollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und gelingt immer

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 04.10.2008



Zutaten

für
1 kg Mehl
2 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillinzucker
2 Prisen Salz
8 Tropfen Bittermandelaroma
8 Tropfen Aroma, (Backöl Zitrone)
2 kl. Flasche/n Rumaroma
2 Msp. Kardamom
2 Msp. Muskatblüte
6 m.-große Ei(er)
500 g Magerquark
250 g Butter, flüssige
200 g Aprikose(n), klein geschnittene, getrocknete
75 g Zitronat
75 g Orangeat
250 g Rosinen, hell
250 g Mandel(n), gemahlen
400 g Zucker

Zum Bestreichen:

100 g Puderzucker
100 g Butter, flüssige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Backrohr auf 250° vorheizen.

Mehl, Backpulver, Vanillinzucker, Salz, Kardamom, Muskatblüte, Aprikosen, Zitronat, Orangeat, Rosinen und die Mandeln gut vermischen. Dann Zucker, Eier, Quark, Bittermandelbacköl, Backöl Zitrone, Rumaroma und die flüssig Butter darauf geben und zu einem festen Teig verkneten. Geht am Besten mit den Händen. Daraus zwei Stollen formen, nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf die untere Scheine in den Ofen schieben und die Temperatur auf 175° reduzieren, ca. 60 bis 70 Minuten backen.

Noch heiß mit der zerlassenen Butter bestreichen und dick mit Puderzucker bestäuben, noch warm in Alufolie einwickeln und bis zum Verzehr kühl lagern, am besten in einem großen Plastikbeutel.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leckermädche4711

Habe dieses Rezept hier schon vor Jahren entdeckt und hatte es zum Glück ausgedruckt. Schon ein paar mal gebacken und bin immer wieder begeistert! Ist einfach gemacht und sehr lecker!!! Verstehe nicht, warum es so wenige Rezensionen hat. Da ich Orangeat und Zitronat nicht so gerne mag, der Geschmack aber dazu gehört, hacke ich es immer ganz fein. Ebenso füge ich Marzipan in kleinen Stücken dazu. YUMMY!!! Kneten tue ich auf der Arbeitsplatte, nicht in der Schüssel, geht super! Nur eine Frage hab zur Temperatur: ist es Umluft oder Ober-/Unterhitze? Denn der Stollen wird immer schnell sehr dunkel....

04.12.2018 15:34
Antworten
Fannylein

Hallo, ich weis, dass das komplette Rezept eine riesige Schüssel zum durchkneten verlangt und bei mir erledigt das kneten mein liebe Göga. Die Idee mit dem Marzipan ist gut, werd ich auch mal probieren, denn bei uns lieben alle Marzipan. Schöne Festtage und lg Fanny

26.12.2009 11:00
Antworten
szschnitte

Hallo bin ich die erste die bewerten darf- schön! Hab die komplette Menge gemacht und bin etwas an die Grenzen meiner Küche gestoßen- ich musst es dann auf 2 Schüsseln verteilen. Und letzten Endes würden es 4 Stollen. 2 hab ich noch mit einer kleinen Wurst Marzipan aufgepimpt. Den ersten haben wir auch gleich nach dem abkühlen probiert- Superlecker!

21.12.2009 12:15
Antworten
Fannylein

Was ich noch vergessen habe: Es hat 70 Stück ergeben Fanny

11.12.2008 17:13
Antworten
Fannylein

Hallo, habe von der halben Teigmenge ein Stollenkonfekt gebacken. Hat wunderbar geklappt. Backzeit ca. 15 Minuten bei Umluft 150°. Fanny

11.12.2008 17:12
Antworten