Rixdorfer Bockwurstsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.04.2003



Zutaten

für
4 Stück(e) Bockwurst
2 Gurke(n) aus dem Fass
2 Zwiebel(n)
2 EL Senf, scharf
2 EL Öl
1 Apfel, klein
1 EL Schnittlauch, in Röllchen
1 Prise(n) Zucker
Salz
Pfeffer
1 Ei(er), hartgekocht
einige Radieschen
etwas Sellerie - Grün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Bockwürste abziehen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Gurken auch längs halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebeln abziehen und in schmale Spalten schneiden, mit den Wurst- und Gurkenscheiben vermischen.
Apfel waschen, entkernen und klein würfeln. Aus Öl, Senf, Apfelwürfeln und Schnittlauch ein Dressing bereiten, mit Salz, Zucker und Pfeffer kräftig würzen und unter das Wurstgemisch heben. Abschmecken und kaltstellen, vor dem Servieren mit Eierscheiben, Radieschenscheiben und/oder Selleriekraut garnieren.
Dazu passen am besten "Schusterjungs".



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Shaochan

Für uns waren es zu viele Zwiebeln. Nur die Hälfte der Menge wäre genau richtig gewesen. Dann schmeckt er für uns perfekt.

01.05.2017 16:42
Antworten
Flim-Flam

Variation: statt Radieschen Rettich, statt Schnittlauch Frühlingszwiebeln. Alles mit dem Börnerhobel in hauchdünne Scheiben geschnitten. Fazit: Schnittlauch passt besser. Gruß aus Berlin-Neukölln Flim-Flam

30.10.2016 15:15
Antworten
ew01de

Hallo Liesbeth, herzlichen Dank für das Rezept, habe es heute für 4 Personen zubereitet. Auf Grund der etwas kargen Mengenangaben (ich weiß nicht wie groß eine Fassgurke ist) habe ich folgendes getan: Da mir nur Gewürzgurken zur Verfügung standen habe ich 8 Stück verarbeitet und ebenso 8 Wiener Würstchen anstatt Bockwurst. Insgesamt drei Zwiebeln und drei Eier, wovon eines gehackt gleich zum Salat kam, die anderen wurden in Scheiben geschnitten und als Deko in die Schüssel gelegt. Ferner kam eine Stange vom Staudensellerie klein gehackt gleich zum Salat, genau wie sechs Radieschen und ein halbes Bund Schnittlauch, die andere Hälfte kam in dass Dressing. Die Menge reichte gerade eben für uns aus. Auf Grund der Tatsache, dass der Salat köstlich war gab es 5***** von mir, obwohl ich in Gedanken einen halben wieder abziehe (Mengenangaben). Foto ist geladen. lieben Gruß ew01de

13.09.2016 21:58
Antworten
bmr1411

ein tolles rezept,schmeck gut,ähnlich meinem ddr-salat.lg tina

23.07.2012 17:12
Antworten
Aennica

Habe am Wochenende diesen Salat auf meinem Brunch-Büfett angeboten und er war der absolute Renner. Lob ohne Ende aus allen Ecken. Der Vorzug gegenüber bayer. Wurstsalat ist, daß er nicht säuerlich schmeckt, da kein Essig ans Dressing kommt und durch die Äpfel eine ganz besondere Note bekommt. Diesmal habe ich auch Fotos gemacht. Danke für das tolle Rezept. LG Aennica

02.11.2010 09:14
Antworten
PrivatCreativ

hm gurken aus dem fass? oha das ist sicher schwer die zu bekommen. schmecken die denn ganz anders als die ausm glas?

27.04.2009 20:47
Antworten
Aennica

Hallo, Gurken aus dem Fass? Da gibt es auch sauer oder Delikatess-bzw. Gewürzgurken, welche ich auch verwendet habe. Das Salat ist ja leckerer als der Schweizer Wurstsalat, das sagt allerdings auch eine Berlinerin. Sehr lecker. aennica

27.09.2006 17:10
Antworten
Midkiff

Der Salat hat super lecker geschmeckt. Da ich keine Schusterjungs hatte, habe ich frische Roggen - Apfel - Brötchen (auch ein Chefkoch Rezept) gemacht und die Kombination hat gut geschmeckt.

02.05.2004 09:31
Antworten
Liesbeth

Schusterjungs sind Roggenbrötchen.

20.06.2003 08:27
Antworten
schaefchen79

Würde ich auch gern mal probieren. Allerdings weiß ich nicht was "Schusterjungs" sind und wie das geht.

06.06.2003 15:51
Antworten