Erdbeer - Rhabarber - Kuchen mit Mandelgrieß

Erdbeer - Rhabarber - Kuchen mit Mandelgrieß

Rezept speichern  Speichern

relativ schnell zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.10.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

180 g Butter
180 g Zucker
2 große Eigelb oder m.-große 3 Eigelb
etwas Milch
1 Prise(n) Salz
2 TL Backpulver
100 g Mandel(n) (Mandelgrieß)

Für den Belag:

300 g Rhabarber, klein geschnitten
300 g Erdbeeren, geschnitten
50 g Mandel(n) (Mandelgrieß)

Für den Guss:

2 Eiweiß, von den Eiern wie oben
150 g Puderzucker, evtl. etwas mehr
etwas Zitronensaft
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Butter, Zucker, Eigelb und ggf. etwas Milch schaumig rühren. Mehl, Salz, Backpulver dazu rühren und dann zu einem Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Alufolie gewickelt ca. 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Dann in die eingefettete Form (26 od. 28 cm) geben, glatt streichen und einen ca. 3 cm hohen Rand bilden. Wie üblich, das Einstechen von Luftlöchern mit einer Gabel nicht vergessen.

Während des Ruhens des Teiges Rhabarber, Erdbeeren sowie den Mandelgrieß gut vermischen und auf dem Teig verteilen. Bei ca. 190 Grad 15 - 20 Min. backen, herausnehmen.

Eiweiß und Puderzucker steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen, dann noch einmal bei 160 Grad 15 Min. backen. Wenn das Eiweiß zu wenig ist, den Guss evtl. mit Zitronensaft und Puderzucker herstellen.

Mandelgrieß kann man auch selbst fertigen: Dafür geschälte Mandeln, am besten in einem Mixer, mahlen. Dabei darauf achten, dass sie weder zu fein, noch zu grob sind - eben grießig.

Dazu passt viel Schlagsahne.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hexenpatty

Hallo, ich muß noch mal dumm fragen. Verwende ich den Mandelgrieß anstelle von Mehl ? Oder doch beides? LG Hexenpatty

31.05.2010 11:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Socke04, hast recht, ich muß einräumen, bei der Zubereitungsbeschreibung nicht sorgfältig genug gewesen zu sein. Mehl (Mandelgris) ist's insgesamt 150 g - 100 g für den Teig, 50 g für den Belag. Aber so wie Du es gemacht hast ist es auch in Ordnung. Übrigens danke ich für die sehr sehr gute Bewertung. LG fleur

28.05.2009 12:14
Antworten
socke_04

... aber, wie viel Mehl soll es denn sein? Ich habs mit 250 g probiert. Ich hab den Boden auch ca. 10 Minuten vorgebacken. Einen Teil der Mandeln gab ich dann auf den vorgebackenen Boden, dann so wie beschrieben weiter. Geschmacklich perfekt, auch ohne viel Sahne! LG socke_04

28.05.2009 10:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, wegen einiger Rückfragen per KM muß ich etwas klar stellen: Mandelgries ist nichts anderes als fein gemalene Mandeln. VG fleur

27.04.2009 03:14
Antworten