Beilage
Deutschland
einfach
Europa
gekocht
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Saure Kartoffelscheiben

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.10.2008



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 große Zwiebel(n)
40 g Butterschmalz
60 g Mehl
1 Liter Fleischbrühe
Essig
Muskat
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel fein würfeln und im heißen Fett anbraten, mit Mehl bestäuben und die Mehlschwitze gut anbräunen. Mit der Fleischbrühe unter Rühren mit dem Schneebesen ablöschen, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die rohen Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. In die Soße geben und etwa 20 Minuten kochen, bis sie weich sind. Mit Salz, Pfeffer, Essig und Muskat abschmecken und noch kurz ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CarmenWanda

also ich würze noch mit Lorbeerblättern und ganzen Nelken und Fleischwurst kommt bei uns auch noch rein.... aufgewärmt schmeckts übrigens doppelt so gut

23.02.2012 16:43
Antworten
eflip

Oberlecker, genau sowas mögen wir total gern. Geht ruckzuck und schmeckt super. Besten Dank für die tolle Idee!!

15.02.2010 15:34
Antworten
Bluesbrother3591

Allein von den Zutaten fühle ich mich in die alte Zeit versetzt. wo man samstags die sogenannten"Sauren" aß. Wir hatten damals dazu Blutwurst(Rotwurst) reingeschnitten und richtig durchgerührt. Ein Genuss!!!

27.01.2009 18:38
Antworten