Deutschland
Eier oder Käse
Europa
Gemüse
Kartoffel
Lactose
Party
raffiniert oder preiswert
Salat
Snack
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


'Der' Kartoffelsalat

mit wenig Mayonnaise

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.10.2008 420 kcal



Zutaten

für
15 m.-große Kartoffel(n)
1 m.-große Zwiebel(n), in sehr feine Stückchen geschnitten
½ Glas Gewürzgurke(n) (ca. 150-200g), in feine Stückchen geschnitten
5 EL Mayonnaise
3 EL Essig - Essenz
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
Zucker
3 Ei(er) (hart gekochte) , in grobe Stücke geschnitten
n. B. Petersilie, fein gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
420
Eiweiß
9,43 g
Fett
23,77 g
Kohlenhydr.
40,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Kartoffeln in Salzwasser als Pellkartoffeln 20-30 Minuten kochen, gut abschrecken und auskühlen lassen. Wenn sie ganz ausgekühlt sind, pellen und in Scheiben schneiden.

In einer großen Schüssel die Zwiebel- und Gurkenstückchen mit Essig, etwas Wasser und Mayonnaise verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Kartoffelscheiben und Eierstückchen dazu geben. Alles vorsichtig miteinander vermengen und gut durchziehen lassen, mindestens 3-4 Stunden, am besten aber über Nacht, dann schmeckt der Salat am besten.

Danach nochmal einen Schuss Wasser dazu geben, damit der Salat wieder cremig wird und nochmal abschmecken.

Mit Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, die (eine) Zwiebel habe ich ganz fein gerieben, wegen meiner Mäkel. Außerdem kam ein wenig gekörnte Gemüsebrühe mit dazu. Der Salat ist klasse, weil er nicht so fett ist. Vielen Dank für das schöne Rezept LG Badegast

10.09.2019 12:18
Antworten
Hobbykochen

allo, ein einfaches und schnelles Rezept, wo ich die Zutaten meist im Hause habe. Hatte den Salat heute mit zu Arbeit und war über Nacht durchgezogen. LG Hobbykochen

09.09.2019 22:10
Antworten
gthoderwitz

Ein einfaches aber trotzdem sehr schmackhaftes Rezept. Ich habe es gestern für heute zubereitet und Backfisch dazu gegessen. Allerdings habe ich anstelle von Essig das Wasser der Gewürzgurken verwendet. Foto folgt.

18.11.2017 12:21
Antworten
rkangaroo

Hallo, Immer wieder begeistert davon!!! Bei uns gibt es diesen Kartoffelsalat jeden Sommer recht oft, denn er ist schnell zubereitet, frisch und auch nicht so mächtig wie andere mit Mayo. Er paßt genauso gut zu Fisch wie auch Fleisch oder Würstchen jeder Art. Letzte Woche hatten wir diesen Salat zu den Altbayrischen Schweineschnitzeln von kramescha. Ist wirklich und wahrhaftig "Der" Kartoffelsalat für uns! Nochmals ein Dankeschön fürs Rezept und Gruss aus Australien rkangaroo

06.02.2016 06:39
Antworten
kitchenuser

Hallo, habe den Salat jetzt schon so oft gemacht und möchte mich nun endlich für das tolle Rezept bedanken! LG sendet kitchenuser

17.07.2014 16:10
Antworten
Mark_HH

Super Rezept und nicht so kalorienhaltig Gruß Mark

05.05.2009 10:14
Antworten
rkangaroo

Hi mareikaeferchen, danke für dieses Rezept! Hatte diesen leckeren Kartoffelsalat zu unserem Weihnachtsschmauß gemacht und er hatte uns wunderbar geschmeckt. Fast so mache ich schon seit Jahren meinen Kartoffelsalat, und zwar mit selbstgemachter Mayonnaise. Er ist schnell und einfach zu machen. Wenn man will kann man ja noch verschiedene frische Kräuter mit reinschneiden - hab ich auch schon öfters gemacht. Gruß aus Australien rkangaroo

23.02.2009 01:52
Antworten
schnitzerchen

@hekn schade um die gute brühe,hättest den essig etwas redutiertzur brühe gegeben und damit ab über die kartoffeln hätte viel mehr gebracht und der geschmack wäre erst recht zur geltung gekommen!

15.02.2009 18:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo, die kartoffeln habe ich in einer kräftigen fleischbrühe gekocht, ergibt einen anderen geschmack, hängt natürlich auch damit zusammen, was es dazu gibt.lg jw

26.01.2009 18:11
Antworten
mareikaeferchen

hab den kartoffelsalat zu silvester gemacht. denke es lag an der kartoffelsorte, habe nämlich einen guten schuss wasser gebraucht, damit ich die mayo mit dem essig verrühren konnte und es dann noch cremig genug war.... hatte nur noch ein hartgekochtes ei da- ging auch...aber mehre sind schon besser- habe 1 Tl salz genommen und statt dem zucker süßstoff verwendet- so 3-4 stöße ... schmeckt man kaum einen unterschied- bilder kommen

02.01.2009 11:35
Antworten