Bewertung
(5) Ø3,57
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.10.2008
gespeichert: 38 (0)*
gedruckt: 715 (3)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.11.2004
3 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Hackfleisch, gemischtes
1 kg Tomate(n), passierte
Paprikaschote(n), grüne, 2 cm x 2c groß gewürfelte
Chilischote(n), klein gehackte
1 Tube/n Tomatenmark
2 m.-große Zwiebel(n), gewürfelte
Knoblauchzehe(n), klein gehackte oder gepresste
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose Mais
1 Becher saure Sahne oder Crème fraiche bzw. Crème légère
  Salz
  Pfeffer
  Chilipulver
  Kreuzkümmel
  Öl, geschmacksneutrales, zum Anbraten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst das vorbereitete Gemüse und die gewürfelten Zwiebeln in einem großen Topf in heißem Öl glasig anschwitzen. Dann den Knoblauch und die Chilischoten zugeben und kurz mit anschwitzen. Nun das Hackfleisch dazu geben und krümelig anbraten. Anschließend etwa 1/3 der Tube zufügen und kurz (ca. 1-2 Minuten) mit anrösten. Nun die gewürfelte Paprikaschote dazugeben und alles mit den passierten Tomaten ablöschen. Jetzt kommt der Rest des Tomatenmarks, die zwei Dosen Kidneybohnen und die Dose Mais hinzu. Sobald alles aufkocht, die Hitze herunterschalten und kräftig mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chilipulver (hier vorsichtig!) würzen. Dann lasse ich alles für ca. 1,5 bis 2 Stunden leise vor sich hin köcheln.

Am Ende gebe ich noch einen Becher saure Sahne dazu und lasse es für ein letztes Mal etwa eine halbe Stunde köcheln.

Anmerkung: Der klasse Geschmack entwickelt sich erst durch das lange Köcheln. Jede halbe Stunde rühre ich mal um und schmecke evtl. nach. Wer es nicht so scharf mag, kann 1 oder 2 Chilischoten weg lassen bzw. mit dem Chilipulver sparsamer umgehen.
Für diejenigen, die keinen Kümmel mögen: Kreuzkümmel ist geschmacklich nicht mit unserem zu vergleichen. Er gibt dem Chili den typischen Geschmack!
Wer sein Chili nicht so cremig mag nimmt entweder nur die Hälfte des Bechers sauere Sahne oder lässt diesen einfach ganz weg.