Gefüllte Maishähnchenkeule und Wachtelspiegeleier auf Kartoffelpüree


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

an Möhrenspaghetti, Möhrenkugeln und Erbsen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 01.10.2008



Zutaten

für
2 Hähnchenschenkel, (Maishähnchenschenkel)
2 EL Geflügelfleisch, (Geflügelfarce) *
4 Wachtelei(er)
2 große Möhre(n)
1 Tasse Erbsen, (TK)
4 m.-große Kartoffel(n)
Milch
Butter
Öl, (Rapskernöl mit Butteraroma)
Salz und Pfeffer
Zucker
Curry

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Oberschenkelknochen aus den Keulen entfernen. Dazu mit einem scharfen Messer das Fleisch um den Knochen abschaben und ihn im Gelenk durchtrennen. Oberschenkel auseinander klappen, mit der Farce bestreichen, das Fleisch mit der Haut so weit wie möglich darüber ziehen, dann die Keule wie einen Bonbon in Alufolie stramm einwickeln.

Die so verpackten Keulen in Brühe oder leicht gesalzenem Wasser etwa 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend Wasser abgießen, die Keulen abkühlen lassen und die Folie entfernen. Die Farce ist jetzt fest mit den Oberschenkeln verbunden. Die Keulen mit Küchenkrepp trocknen und in einer Pfanne mit etwas Öl bei halber Temperatur rundum braun braten. Dabei mit Pfeffer und Salz würzen.

Möhren fein schälen und mit einem Julienneschneider der Länge nach Streifen abziehen. Zwei Drittel der Möhre auf diese Weise bearbeiten, aus dem Rest Perlen mit einem Kugelausstecher herausschälen.

Die Möhrenperlen und die TK-Erbsen mit kaltem Wasser aufsetzen und zu Kochen bringen. Gemüse durch ein Sieb abgießen eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Erbsen und Möhrenkugeln darin schwenken und mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker würzen. Warm halten.

Die Möhrenjulienne mit etwas Öl in einer mittelgroßen Pfanne bei mittlerer Hitze garen. Hin und wieder schwenken und mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker würzen.

Kartoffeln in gesalzenem Wasser kochen, unter Zugabe von etwas Milch stampfen, bis der Brei die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Zum Schluss 2 TL Butter darin schmelzen und verrühren. Nachwürzen mit einem Hauch Curry und evtl. noch etwas Salz.

Wachteleier vorsichtig aufklopfen und vor dem Braten zunächst in Eierbecher geben. So sieht man, ob die Eier heil geblieben sind. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Eier in die Pfanne gießen. Bei mittlerer Hitze garen und mit etwas Salz würzen.

Zum Anrichten die Schenkel schräg aufschneiden, die Möhrenjulienne mit einer Gabel zu Nestern eindrehen, Möhrenperlen, Erbsen und Kartoffelpüree daneben platzieren. Die Wachtelspiegeleier auf das Püree setzen.

* Das Rezept für die Geflügelfarce steht bei meinen Rezepten unter „Geflügelfarce, ein Brei mit vielen kulinarischen Möglichkeiten“.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.