Holunderblütensirup


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ganz einfach, perfekt und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.10.2008



Zutaten

für
16 Holunderblütendolden
2 kg Zucker
150 ml Zitronensaft (Konzentrat aus der Flasche)
2 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 12 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 12 Stunden 20 Minuten
Die Holunderblütendolden (die man am besten nicht direkt an der Straße ernten sollte) für 36 Stunden in das Wasser legen. In dieser Zeit ein Geschirrtuch über das Gefäß legen. Sollte es sehrwarm sein, nur einen Tag einlegen, da es sonst schneller gärt.

Das Wasser dann durch ein Sieb in einen Topf gießen und mit dem Zucker und dem Zitronensaft (wenn man es nicht all zu süß mag, kann man auch das ganze Fläschchen mit dem Zitronensaftkonzentrat verwenden) aufkochen. Noch heiß in abgekochte und verschließbare Fläschchen bzw. Gefäße geben.

Mit dieser Mischung kommt man auf ca. 2,5 bis 3 Liter Sirup.

Alle Zutaten kann man im (günstigen) Supermarkt kaufen und Holunder findet sich zwischen Juli und Juli überall dort, wo es ein bisschen grün ist. Haltbar ist der Sirup immer mindestens bis zum nächsten Jahr.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo, lecker dein Sirup, ich habe für dein Rezept frisch gepressten Zitronensaft genommen. Danke für das einfache, tolle Rezept. Liebe Grüße yatasgirl

27.06.2021 20:17
Antworten
LauraTir

Hallo, ich mache es inzwischen seit Jahren, inzwischen mit mehr Blüten und flüssiger Zitronensäure. Auf das Kochen verzichte ich seit einigen Jahren auch... hält sich durch den Zucker wunderbar. Aber durch dieses Rezept habe ich entdeckt wie einfach es ist, bevor ich es noch einfacher machen konnte. Lieben Dank!

29.05.2020 22:16
Antworten
mamadagmar

Im Rezept steht, dass Holunder im Juli blüht. Dann ist er sicherlich bei uns verblüht. Gerade habe ich Dolden für Gelee und Sirup gesammelt. Bei uns, in der Mitte Deutschlands, blüht er etwa von Mitte Mai bis Mitte Juni.

13.05.2020 10:36
Antworten
Hasipia

Vielleicht hilft das, den Fragen ein Ende zu bereiten: Holunderblüten abzupfen, bzw. die dicken Stängel rausschneiden und so viel Wasser darüber gießen, dass sie gerade bedeckt sind. Wasser dabei abmessen. Pro Liter Wasser 50 g Zitronensäure (Pulver!) zugeben, alles umrühren und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag absieben, Flüssigkeit abmessen und
1 kg Zucker pro Liter Flüssigkeit dazugeben. Aufkochen und in Flaschen füllen. 1 Liter Flüssigkeit ergibt ca. 1,75 Liter Sirup.

25.06.2019 14:38
Antworten
Nessa88

penelope2911: also es ist ja sirup. das Resultat muss man dann noch 8:1 mit wasser mischen...

14.06.2019 18:41
Antworten
gesinchen84

Super einfaches Rezept, der Sirup schmeckt sehr lecker und kann gut verschenkt werden.Oder man trinkt ihn selber mit Sekt gemischt :).

03.06.2012 17:10
Antworten
Eiskimo

Hallo, der Sirup ist leicht herzustellen und sehr lecker. LG Eiskimo

19.06.2011 22:01
Antworten
golfplatz

Hallo ! Habe soeben deinen Holunderblütensirup in Flaschen abgefüllt. Schmeckt wirklich super und ist leicht herzustellen. Anbei noch eine Frage. Kann ich den Sirup gleich verwenden oder lieber noch eine weile ziehen lassen. Würde mich über eine Antwort freuen. Liebe Grüße Roswitha

05.06.2011 09:08
Antworten
julehathunger

Du musst ihn nicht ziehen lassen. Gleich in die (Glas-)Flasche damit- und fertig. Oder eben gleich anrühren und trinken... Schön, dass er schmeckt!

18.07.2012 21:46
Antworten
julehathunger

Super das alles geklappt hat! Du kannst ihn direkt verwenden. Ein paar Tage ziehen machen den Sirup noch besser.

05.06.2014 14:37
Antworten