Apfeltorte mit Pudding - Eierlikör - Guss


Rezept speichern  Speichern

feinste Puddingcreme über aormatischer Apfelfülle

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (107 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 01.10.2008



Zutaten

für
110 g Butter, weich
180 g Zucker, (Gesamtzuckermenge!)
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er), (Größe L)
2 Pkt. Vanillezucker
110 g Mehl
1 TL Backpulver
170 ml Eierlikör (Gesamtmenge!)
800 g Äpfel, säuerliche ( Elstar, Rubinette, Cox Orange, Braeburn etc.)
150 ml Apfelsaft
½ TL Zimt
2 Pkt. Puddingpulver, Vanille-
250 ml Milch
2 Blätter Gelatine
Schlagsahne, zum Verzieren
evtl. Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

Weiche Butter, 110 g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker mit Salz cremig schlagen, Eier nacheinander einzeln gut unterrühren.
Mehl und Backpulver mischen/sieben, abwechselnd mit 70 ml Eierlikör kurz unterrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleideten Springform (26 cm) füllen, glatt streichen und ca. 25 -30 Min. backen.
(Bitte nach dem eigenen Backrohr gehen, jedes Backrohr heizt ein wenig anders!)
Den fertigen Boden auskühlen lassen.

Die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen, vierteln und in kleine Stückchen schneiden.
Mit 2 EL (20 g) Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker und ½ TL Zimt in 75 ml Apfelsaft kurz weich dünsten. 1 Pck. Vanille-Puddingpulver in den übrigen 75 ml Apfelsaft auflösen und unter das Kompott mischen. Nochmals ca. 1-2 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen, die Apfelstückchen sollen zwar weich sein, aber nicht zerfallen!
Die Masse in eine Schüssel füllen und etwas auskühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
250 ml Milch und 50 g Zucker und 1 Pkt. Vanille-Puddingpulver unter ständigem Rühren aufkochen lassen, von der Kochstelle nehmen etwas überkühlen lassen, dann 100 ml Eierlikör untermengen.
Die ausgedrückte Gelatine bei kleiner Hitze erwärmen bis sie flüssig ist und mit einigen EL der warmen Puddingmasse (nicht mehr kochend heiß) vermischen und dann unter den restlichen Eierlikör-Pudding rühren.

Einen Tortenring um den abgekühlten Rührteigboden stellen, das Apfelkompott einfüllen, glatt streichen. Darauf den Eierlikör-Pudding verteilen.
Die Torte einige Stunden - am besten über Nacht - gut kühlen.
Nach Belieben mit Schlagsahne und eventuell Schokoraspel verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, super lecker. habe das halbe Rezept genommen für einen kleinen Kuchen. Sehr gerne wieder! Hat auch o underbsr nach der super Anleitung funktioniert! Liebe Grüße Hobbykochen

18.11.2018 18:41
Antworten
Balou09

Hallo, ich habe einen Biskuitboden übrig. Kann ich diesen auch für die Apfeltorte nehmen? LG Balou

08.06.2017 16:24
Antworten
Blocherin

Hallo Christine, habe Deine Torte gestern zum zweiten Mal gemacht. Schmeckt einfach "sauguad" wie wir in Bayern sagen. Leider ist mir auch zweimal ein Mißgeschick passiert- der Eierlikör-Guss und die Äpfel haben sich nicht miteinander verbunden und somit ist die Gussmaße beim Aufschneiden von den Früchten gerutscht. Vielleicht kannst Du mir da weiter helfen. Trotz dieses Schönheitsfehlers war sie auch heute bald wieder komplett aufgegessen. Danke für das Rezept.

16.10.2015 18:27
Antworten
Christine_R

Hallo Blocherin, etwas verspätet antworte ich dir erst jetzt auf deinen Kommentar - ich möchte mich zuerst gleich für die gute Bewertung bedanken !! Leider kann ich dir auch keinen wirklich guten Tipp geben zu dem Problem, daß sich der Guss nicht mit den Äpfeln verbunden hat. Vielleicht funktioniert es besser, wenn man den Eierlikör-Pudding mit dem Apfelkompott vermsicht und dann diese Masse dann in den Tortenring einfüllt. Aber das müßte man erst einmal ausprobieren ...vielleicht gelingt es dir ja so beim 3. mal nachbacken besser. Ich hoffe es sehr ! Liebe Grüße Christine

17.11.2015 20:13
Antworten
14052001

Habe diese leckere Torte als Dankeschön für die Kollegen meiner Mutter gebacken. Ich habe Äpfel der Sorte Granny Smith genommen. Anscheinend braucht diese Sorte länger bis sie weich wird. Auch ist bei mir der Pudding-Guss etwas klumpig geworden, aber mit einer großen Portion Schokoraspeln hat man diesen kleinen Schöhnheitsfehler nicht mehr gesehen ;) Die die es nicht so süß mögen können ruhig ein bisschen weniger Zucker nehmen. Alle waren total begeistert und das Rezept soll ich auch weitergeben. Sehr zu empfehlen!

27.05.2015 15:33
Antworten
Wiltrud7

Liebe Christine, ich habe dein Rezept gleich nach Erscheinen im Thread nachgebacken und rief damit allegmeine Begeisterung hervor !Es ist ein feiner Apfelkuchen---und einmal ganz anders als die herkömmlichen Rezepte ! Zum Nachbacken sehr zu empfehlen ! Vielen Dank für dieses tolle Rezept !Bild wird natürlich auch hochgeladen ! Lieben Gruß Wiltrud

01.10.2008 08:21
Antworten
Christine_R

Liebe Wiltrud, deine Torte hat ja auch so herrlich und sehr lecker ausgesehen, kein Wunder, daß alle so begeistert waren !! Fürs Nachbacken und die 5***** bedanke ich mich aufs Herzlichste. Liebe Grüße Christine

01.10.2008 11:47
Antworten
Christine_R

Hallo an alle Rezept-Interessierten, im Backforum gibt es zu diesem Rezept einen Thread - ich kann hier leider nicht verlinken und stelle daher die"URL" ein - wenn man diese kopiert und in der Adressleiste eingibt, kommt man zum Thread: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,423208/Apfeltorte-mit-feinem-Pudding-Eierlikoerguss-mit-Foto.html#bottom Liebe Grüße Christine

01.10.2008 08:08
Antworten
mima53

Hallo Christine schön, dass dieses herrliche Rezept schon in der DB ist - ich habe diese Torte in einer 18er Form nachgebacken als Geburtstagstorte für einen Freund - ich habe aber auch ein Stückchen abbekommen und kann daher sagen, dass diese köstlich schmeckte, super Kombination von Äpfel+Pudding+Eierlikör danke Christine für dieses tolle Rezept! im Rezept wurde aber die Eierlikörmenge nicht richtig angeführt - richtig muss es heißen : 70 ml Eierlikör und unten bei der Puddingmasse kommen noch 100 ml Eierlikör dazu liebe Grüße Mima

01.10.2008 08:05
Antworten
Christine_R

Hallo Mima, das Rezept wurde schon korrigiert, danke, daß du mich darauf aufmerksam gemacht hast ! Ich freu mich sehr über deine tolle Rückmeldung und bedanke mich fürs Nachbacken und deine super Bewertung ! Liebe Grüße Christine

01.10.2008 11:42
Antworten