Zwiebel-Senfkoteletts


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

rustikales Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (169 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.09.2008



Zutaten

für
4 Kotelett(s) (Nackenkoteletts) je 200 g
4 Zwiebel(n)
2 EL Senf, scharfer
4 EL Rapsöl
30 g Butter
100 ml Brühe
70 ml Weißwein
3 EL Schmand
1 EL, gestr. Zucker
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
½ Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
Mehl zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Koteletts von Knochenresten säubern und gut abtupfen. Salzen, pfeffern und gut rundum mit Mehl bestäuben. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.

Das Rapsöl erhitzen und die Koteletts auf jeder Seite 5 Minuten braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Das übrig gebliebene Öl aus der Pfanne abgießen, dafür die Butter rein geben und erhitzen. Die Zwiebelstreifen in der Butter goldgelb braten. Zucker und Senf zufügen und kurz durchschmoren. Mit Wein und Brühe ablöschen und aufkochen lassen. Den Schmand einrühren und alles mit Pfeffer und Salz gut abschmecken. Evtl. noch etwas Senf und Zucker nach Geschmack dazu geben. Die Koteletts in die Soße geben, Schnittlauchröllchen darübergeben und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

backförmchen2403

Das war wirklich ein leckeres Sonntagsgericht. Gerade verspeist und nun möchte ich es natürlich auch gleich bewerten. Dafür kann es nur die volle Punktezahl geben. Liebe Grüße aus Thüringen

13.11.2022 15:01
Antworten
rkangaroo

Hallo, erstmal ein Dankeschön für dieses Super Rezept. Diese Soße ist ein wahrer Genuß und wir waren vollauf begeistert davon. Ich habe schon gleich mehr Soße dazu gekocht. Anstatt Kotelett habe ich Porksteaks dafür genommen. Dazu gab es Erbsen und Kartoffelbrei. Gruss aus Australien rkangaroo

09.03.2022 02:23
Antworten
trixi690403

Ein sehr leckeres Rezept. Danke dafür, es hat uns hervorragend geschmeckt. Es wird es in Zukunft öfter geben. LG Diana

08.04.2021 16:52
Antworten
Mimmomausi

Kann man auch normales Sonnenblumenöl nehmen ich vertrage kein Rapsöl . Ich hab eine Unverträglichkeit gegen über verschiedene Öle besten Dank für eine Antwort mfg Beate

17.10.2020 22:06
Antworten
UschiG

Hallo Mimmomausi, Klar, Du kannst auch Sonnenblumenöl nehmen, oder sonst ein neutrales Öl, das Du vertragen kannst. Liebe Grüße Uschi

18.10.2020 17:32
Antworten
Swisses

Hallo, das hört sich lecker an, ich bin allerdings nicht so der Kotelett-Fan, habt Ihr es schon mal mit anderem Fleisch ausprobiert? Und ja mit welchem? Liebe Grüsse

26.01.2009 10:01
Antworten
tini04

Hallo Uschi, klopfst du die Koteletts vorher? Anbraten auf höchster Stufe? LG tini

26.01.2009 10:01
Antworten
UschiG

Hallo Tini, Nein ich klopfe die Nackenkoteletts nicht. Ich mag es nicht so, wenn man Fleisch flach klopft..;-) Ich brate sie normal an..eben in heißem Öl. Liebe Grüße Uschi

26.01.2009 10:05
Antworten
billy1961

Hallo Uschi, ich habe das Rezept heute ausprobiert und muss sagen, es ist einfach nur lecker. Das wird es ganz sicher öfter geben. Liebe Grüße Sybille

23.01.2009 17:52
Antworten
tina-71

Hallo Uschi! Ich heute das Rezept ausprobiert und es ist super angekommen!! Da ich keinen Schmad im Hause hatte, habe ich Cremefine zum Kochen genommen. Somit hatten wir dann auch noch etwas mehr Soße. Dadurch noch gut nachgewürzt - auch mit Brühe. Das werde ich bestimmt noch öfter kochen. LG Tina

03.01.2009 23:15
Antworten