Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.09.2008
gespeichert: 340 (0)*
gedruckt: 2.970 (21)*
verschickt: 36 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.06.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 EL Öl
250 g Hackfleisch
  Salz und Pfeffer
Knoblauchzehe(n)
  Thymian
  Paprikapulver
Fleischtomate(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
Peperoni aus dem Glas
12  Oliven, schwarze und grüne
200 g Quark
150 g Naturjoghurt
1 kleine Salatgurke(n)
 etwas Dill
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 360 kcal

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin feinkrümelig anbraten. Mit Pfeffer, Salz, gepresstem Knoblauch, Thymian und Paprikapulver würzen. Das Hackfleisch in eine größere Salatschüssel geben und abkühlen lassen.

2 Tomaten in Scheiben schneiden und auf das abgekühlte Hackfleisch legen. Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und auf die Tomaten geben. Darüber kommt eine Schicht aus dünnen Zwiebelringen, 2 in Würfel geschnittenen Peperoni sowie 6 gewürfelten Oliven.

Aus dem Quark und dem Joghurt ein Zaziki zubereiten, mit 1 - 2 Zehen frischem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Paprikapulver pikant abschmecken. Die Salatgurke schälen, teilen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zu dem Quark geben und verrühren. Nach Geschmack kann das Zaziki noch mit Dill verfeinert werden.

Zaziki über den Salat verteilen und mit restlicher Tomate, Peperoni und Oliven garnieren. Ich gebe das Zaziki erst kurz vor dem Verzehr über den Salat, da es erfahrungsgemäß noch Flüssigkeit zieht, die man einfach unterrühren kann.