Steirischer Bauernsalat


Rezept speichern  Speichern

Griechischer Bauernsalat auf steirisch

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 29.09.2008 364 kcal



Zutaten

für
1 Gurke(n)
2 Tomate(n)
10 Oliven (Kalamata-Oliven), schwarze
100 g Schafskäse, zerteilter
1 Schalotte(n), rote, grob geschnittene
½ Kopf Salat, grüner
50 g Speck, gewürfelter
4 cl Öl (Kürbiskernöl)
3 cl Essig (Zirbenessig)
8 cl Wasser
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
364
Eiweiß
8,82 g
Fett
33,97 g
Kohlenhydr.
5,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Gurke schälen und halbieren. Dann mit einem kleinen Löffel von den Kernen befreien und in grobe Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und schneiden. Die Salatblätter waschen und zerteilen, dann zusammen mit dem zerteilten Schafkäse, den Oliven und der grob geschnittenen roten Schalotte in eine Schüssel geben. Mit Zirbenessig, Kürbiskernöl, Salz und Wasser anmachen.

Zum Schluss den gewürfelten Speck anbraten und darüber streuen.

Dazu Weißbrot servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

upps: sollte heissen "... in Scheiben schneiden..."

22.12.2010 07:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Surina, Zirbenessig ist guter (milder) Essig, der mit frischen - im Juni geernteten - Zapfen der Zirbenkiefer angesetzt wird: Die Zapfen (sie müssen noch weich sein) in Scheinen schneiden und mit dem Essig in einem Glasgefäss begiessen. Ein paar Wochen stehen lassen, und: voilá! Allerdings ist es eher schwer an frische Zirbenzapfen ranzukommen... Frag doch mal Tante Google! Alternative kann ich dir auswendig dazu leider auch keine anbieten. Liebe Grüsse aus Wien Gerald

22.12.2010 07:27
Antworten
Surina

Hallo, was ist denn Zirbenessig? Welchen Essig kann ich den alternativ nehmen? la gon, Surina

24.10.2010 11:52
Antworten
kati018

Ein klasse Rezept! Wir haben den Speck weggelassen, da ich nicht so gerne Fleisch esse. Einfach hervorragend mit Kürbiskernöl!!! LG Kati

31.10.2008 12:31
Antworten