Braten
Camping
Deutschland
einfach
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Schnell
Schwein
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Scharfe Frikadellen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.09.2008



Zutaten

für
1 kg Hackepeter (Thüringer Mett)
1 EL Senf, scharfer (Löwensenf)
100 g Käse, geriebener (Gouda)
1 Brötchen, altbackenes
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 Zwiebel(n), fein gehackt
3 Paprikaschote(n) (rot, gelb, grün), nur je ein Streifen davon, fein gehackt
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf und edelsüß
Harissa nach Geschmack, Vorsicht, scharf!

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln, Knoblauch und Paprikastücke sehr fein schneiden. Das Brötchen in warmem Wasser einweichen. Das aufgeweichte Brötchen gut ausdrücken und in eine Schüssel geben. Alle anderen Zutaten dazu geben und alles gut verkneten.

Aus dem Fleischteig mit angefeuchteten Händen Frikadellen formen und diese in einer Pfanne goldbraun braten.

Dazu passen gut Kartoffeln und Paprikagemüse, dazu nehme ich immer die Reste von den Paprikaschoten.

Man kann natürlich auch Geflügelhack verwenden.

Als Maß für die Größe der Frikadellen nehme ich immer einen EL.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aeht17

Sehr lecker! Große Portion, aber trotzdem mit 4 Leuten geschafft. Beilagen: Kartoffeln (und aus dem Angerösteten in der Pfanne mit ein wenig Sahne noch ein wenig Sauce dafür) u - wie vorgeschlagen - Paprika - Tomaten - Gemüse im eigenen Saft geschmort. Sehr gut - vielen Dank für das Rezept! LG aeht

13.01.2019 21:15
Antworten
einsilbig

Sehr schmackhaft, auch in platt gedrückter Form für Hamburger :-)

28.02.2018 06:10
Antworten