Pichelsteiner


Rezept speichern  Speichern

Original aus Regen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.04.2003



Zutaten

für
1 Kopf Weißkohl
4 Karotte(n) (Gelbe Rüben)
8 m.-große Kartoffel(n)
300 g Rindfleisch
300 g Schweinefleisch
300 g Lammfleisch
Kümmel
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Unten Kartoffeln, geschält und in Scheiben oder Würfel, in den m Topf schichten, dann abwechselnd die anderen Zutaten (geschnitten) in Lagen dazu. Würzen und GANZ wichtig
N I C H T mehr umrühren !!
Nach 1 1/2 bis 2 Std. auf kleiner Flamme (halt Wasser nicht vergessen) fertig abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Smartie451

Habe das Rezept gestern gekocht. Mein Männe und ich sind sowas von begeistert :) Habe noch 4 Rindermarkknochen auf den Topfboden gelegt und für die Gemüseeinlage einen halben Weißkohl, sowie Suppengrün hinzugegeben. Vielen Dank für das tolle Rezept :)

11.12.2014 10:20
Antworten
tantenirak

.......danke für das Rezept........war sehr lecker....... habe es ohne Schweinefleisch gekocht und auch statt Weißkohl......Wirsing,da wir diesem im Garten hatten.......hat der ganzen Familie gefallen........ LG tantenirak

12.08.2013 21:24
Antworten
Mauserle1984

Hallo. Also ich habe heute das erste mal ein Pichelsteiner selbst gemacht. Meine Oma hat das immer gemacht. Eigentlich sollte ich mich schämen, da ich ja direkt aus dem Eck komme wo das Pichelsteiner erfunden wurde ;) Aber jetz zum Rezept: Ich habe es ein klein wenig abgewandelt. Habe wirsing genommen anstatt Weisskohl. Fleisch habe ich nur vom Schwein genommen und hab noch Lauch und Zwiebel dazugegeben. Es schmeckte hervorragend! Ein Bild ist unterwegs! Das wird es jetzt sicher öfter geben!

04.01.2012 14:23
Antworten
insider

Hallo, Lecker! kenne ich auch so. Schmeckt auch gut mit Sellerie und Wirsing. Grüsse Eva

25.10.2006 09:56
Antworten
femida

Eigentlich gehören auf dem Boden des Topfes Rindermarkscheiben. Danach wird Gemüse und Fleisch schichtweise eingegeben. Zum Schluss wird wieder alles mit Markscheiben abgedeckt und ohne rühren gar gedünstet.

04.12.2005 15:54
Antworten
Auli

Mit genau diesen Zutaten habe ich Pichelsteiner letzte Woche bei Freunden gegessen und es war wunderbar! Gerade für unsere Kinder, die keine Zwiebeln mögen, war es echt klasse!

06.02.2005 14:18
Antworten
sabedo

Hallo, habe gestern bei "Schmeckt nicht gibts nicht" von Tim Melzer ein tolles Rezept von Pichelsteiner gesehen und auch gleich über internet ausgedruckt. Da wird anstatt Weißkohl Wirsing verwendet. Außerdem auch mit reichtlich Rinder- oder Gemüsebrühe. Ansonsten waren die Zutaten gleich. Werde auf jeden Fall morgen dies gleich mal ausprobieren. Gruß Sabedo

26.01.2005 19:37
Antworten
Momoss

Meine Oma hat da oft noch anderes Suppengemüse zugegeben , z.B. grüne Bohnen...war immer sehr lecker .... LG Momo

29.08.2004 13:28
Antworten
Mariatoni

Ich lege eigentlich immer das Fleisch auf den Boden des Topfes und koche es nicht mit Wasser, sondern mit Rinderbrühe. Außerdem läßt sich der Garvorgang im 180 Grad heißen Backofen in ca. 1,5 Stunden sehr gut managen. Dazu Bauernbrot - fertig - lecker!

07.07.2004 12:49
Antworten
schokofant

Mit Kraut hab ich´s noch nie gegessen, aber Zwiebel, Lauch und Petersilie gehören unbedingt mit rein Viele Grüße aus Regen Susi

03.04.2003 21:09
Antworten