Elsässer Schnitzel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (561 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 29.09.2008 415 kcal



Zutaten

für
600 g Schweinelende(n) oder Schweinefilet, in Scheiben (Pute oder Hähnchen geht auch)
120 g Sauerrahm oder Crème fraîche
120 g Schinkenwürfel, roh
1 m.-große Zwiebel(n)
40 g Käse, gerieben (evtl. fettreduziert)
2 TL Öl
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
415
Eiweiß
54,27 g
Fett
20,67 g
Kohlenhydr.
2,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schnitzel würzen und im Öl kurz anbraten.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Fleisch in eine feuerfeste Form geben und mit dem Sauerrahm bestreichen (wer es cremiger mag, kann auch Crème fraîche nehmen). Die Zwiebel in Ringe schneiden und zusammen mit den Schinkenwürfeln auf den Schnitzeln verteilen. Zum Schluss alles mit etwas Käse bestreuen. #

Für etwa 10 Minuten in den heißen Backofen geben, bis der Käse geschmolzen ist.

Dazu passen Ofenkartoffeln (wenn der Backofen eh an ist) oder auch Nudeln mit Rahmsoße.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

steffi_goldbach1008

Habe es jetzt schon mehrmals gekocht und es schmeckt immer wieder lecker! Bei uns gab es Westernkartoffeln und Salat dazu 😋

02.03.2022 06:41
Antworten
Hemingway19

Sehr schönes Rezept! Ich habe den Muskat erst beim Einschichten in die Form darüber gerieben. Kam gut! Im Ofen hat es deutlich mehr gebraucht als angegeben. Dies sollte bei den ergänzenden Ofenkartoffeln berücksichtigt werden. Ich habe die Schnitzelchen dicht in eine kleine Form gegeben; dazwischen der Speck und die Zwiebeln und zum Abschluss Crème fraîche plus Käse. Ein bisschen mehr Soße wäre mir recht gewesen. Auch könnte ich mir einen dezenten Knoblauchgeschmack bei den Schnitzelchen oder den Ofenkartoffeln noch vorstellen bzw. ganz auf Spätzle mit Frischkäsesoße und Knoblauch umschwenken.

13.02.2022 02:18
Antworten
bella9009

Dieses Rezept ist der Hammer, wir haben es jetzt schon paar mal gemacht und heute mal statt Schwein Hähnchen genommen und statt Zwiebeln Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln) genommen, die ganze Familie ist von diesem leckeren und einfachen Rezept begeistert 🥰

01.02.2022 15:07
Antworten
hugo60

Einfach...schnell...aber echt lecker. Danke für das Rezept. Gruß Hugo

30.12.2021 07:06
Antworten
Miamau

Hallo Sehr lecker. Schnelle Zubereitung. Musste Cheddar Käse zum Überbacken nehmen, da ich sonst keinen Käse hatte, aber geschmacklich auch gut gewesen. Und von der Menge her wesentlich mehr wie nur 40 g 🙈. Aber 10 Minuten in meinem Backofen haben nicht gereicht, hat in meinem Ofen 25 Minuten gebraucht. Alle Sterne 👍

25.09.2021 17:36
Antworten
Starlight17483

Einfach nur saulecker...., hab es mit Creme Fraiche zubereitet, und es war ein absoluter Genuss, das nächste Mal mach ich ein Foto und beherzige die Empfehlung mit den Country Potatoes

11.03.2010 16:20
Antworten
Lufia2003

Vielen Dank für dieses Rezept, wir haben noch etwas Knobi dazu gegeben und als Beilagen Country Potatoes mit Sour Cream, sehr lecker ;-)

28.12.2009 14:36
Antworten
viechdoc

Hallo Sonny-sunny , sehr lecker ! Ich habs mit Pute und Gemüsezwiebeln gemacht , anstatt des rohen Schinkens hab ich Baconwürfel genommen (man gönnt sich ja sonst nichts !). 15 Minuten im Backofen hats gebraucht . Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

12.10.2008 17:21
Antworten
Gaby3

Hallo, ich fand das Gericht auch superlecker! Als Beilage habe ich Kartoffel- und Paprikaspalten gehabt, was hervorragend passte. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Gruß Gaby

05.10.2008 16:01
Antworten
SunflowerQueen

Schmeckt sehr lecker und geht flott und einfach. Werde sicher auch noch die Variation mit Hähnchen oder Pute ausprobieren. Vielleicht noch ein Hauch Knoblauch dazu... :-) Danke für das tolle Rezept! Es läßt sich sicher auch gut auf einem tiefen Blech für eine ganze Horde (z.B. Party) machen.

03.10.2008 18:27
Antworten