Trockenes Tomaten-Pesto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (131 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.09.2008 1381 kcal



Zutaten

für
100 g Tomate(n), getrocknete
200 g Mandel(n), geschält
2 EL Knoblauch, getrocknet, geschnitten (Flakes)
1 EL Pfefferkörner
1 ½ EL Meersalz, grobes
5 TL Oregano, getrocknet
5 TL Basilikum, getrocknet
2 TL Thymian, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
1381
Eiweiß
56,88 g
Fett
109,27 g
Kohlenhydr.
44,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die getrockneten Tomaten und die Mandeln im Blitzhacker so fein wie möglich hacken. Die Mandeln sollten danach die Konsistenz von Mandelgrieß haben. Die Knoblauchflakes, die Pfefferkörner, sowie das Meersalz in einem Mörser oder einer Kaffeemühle ebenfalls fein mahlen. Die Hälfte der Kräuter zufügen und weiter mahlen. Die Gewürzmischung nun mit den Mandeln, Tomaten und den restlichen Kräutern vermischen.

Das Trocken-Pesto hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen.

Dieses Pesto schmeckt sehr gut direkt auf die Pasta gestreut oder auch kurz in Olivenöl angeschmort.

Tipp: In Schafs-, Frischkäse, Crème fraîche oder saure Sahne gerührt hat man einen schnellen Dip hergestellt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Crazytany

Ich habe das Rezept jetzt schon mehrfach gemacht. Je nachdem, was ich noch Zuhause habe, wurden auch schon Sonnenblumenkerne statt Mandeln verwendet. Immer wieder lecker👍🏼

15.05.2022 12:30
Antworten
loreen5803

Ich habe es gestern gemacht. Meine gekauften, getrocknete Tomaten waren doch recht feucht. Nun ist das Gewürz ziemlich klebrig - also nicht locker. Kann man das ganze noch im Backofen trocknen? Gelingt das? Ich habe eine Dörrfunktion - sollte damit klappen. Oder mach das was am Geschmack der Gewürze?

28.10.2021 10:42
Antworten
Crazytany

Super Rezept. Hält sich sehr lange, wenn man es zum Schluss nochmal im Backofen mit leicht geöffneter Tür richtig trocknet. Schmeckt und sehr gut👍🏼⭐⭐⭐⭐⭐

21.10.2021 18:23
Antworten
loreen5803

So habe ich jetzt auch gemacht ... meine Tomaten waren so feucht - (keine Öligen) ...Mein Backofen hat zum Glück eine "Dörrfunktion" das ist eine feine Sache. Gewürz schmeckt super :) danke deines Tipps mit dem im Backofen trocknen ;) LG

29.10.2021 11:35
Antworten
mrxxxtrinity

Ich habe die Mischung sowohl in saure Sahne als Dip gerührt als auch angedünstet in Öl genossen. Total lecker! Vor allem wenn man Chiliöl verwendet, hat das mit dem leicht angebratenen Knoblauchflocken einen Alio-e-Olio-Effekt.

22.05.2021 12:58
Antworten
risei

Hallo, dieses Rezept klingt prima. Allerdings habe ich noch nie etwas von Knoblauchflakes gehört. Könnte ich auch frsichen nehmen, der trocknet doch sicher im Salz, oder? LG Risei

12.12.2008 16:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Bei frischem Knoblauch wäre ich eher vorsichtig - ich denke, dass er die Haltbarkeit des Pestos doch sehr verkürzt, dann schon eher Knoblauchgranulat oder - pulver.

12.12.2008 16:41
Antworten
Koelkast

Du bekommst getrockneten Knoblauch von Ostmann, der müßte für dieses Rezept ideal sein...!!

17.03.2011 19:32
Antworten
Deliyah

Hallo! Ich habe soeben die Herstellung des trockenen Pestos beendet und bin zufrieden mit dem Ergebnis. Zum Geschmack kann ich (noch) nichts sagen, da die Gläser an Familie und Freunde verschenkt werden. ;-) Nur noch ein Hinweis: Meine Moulinette hat sich sehr schwer getan mit den Tomaten und Mandeln, daher habe ich zuerst die Mandeln fein gemahlen und danach Stück für Stück die kleingeschnittenen Tomaten hinzugegeben, so hat es wunderbar geklappt. :-) LG, Deli

19.11.2008 16:27
Antworten
DoroFee77

Da ich das wahnsinnige Glück hatte, von Steph ein Glas dieses Pestos geschenkt zu bekommen, habe ich es heute probiert! Es schmeckt wirklich hervorragend gut! Morgen werde ich es dann auch selber herstellen, da das Glas sicherlich ganz schnell leer ist... Dieses Pesto ist etwas, was in meiner Küche nie mehr ausgehen wird! Wir haben es in etwas Olivenöl und einem Klecks Butter in der Pfanne angeschmort und dann die Nudeln darin geschwenkt. Da braucht man eigentlich nicht mal mehr Parmesan dazu! Vielen lieben Dank! Das gibt ***** ! Lg, Dotie ;o)

09.10.2008 20:59
Antworten