Linseneintopf kanarische Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.09.2008



Zutaten

für
1 Glas Linsen
1 Glas Kichererbsen
1 Glas Bohnen, weiße
1 Ring/e Wurst (Chorizo oder Paprikasalami), gestückelte
1 Zwiebel(n), klein geschnittene
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
etwas Tomatensauce
4 Tomate(n), gewürfelte
Salz und Pfeffer
Chili
Liebstöckel
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die klein geschnittene Zwiebel und Knoblauchzehe in etwas heißem Öl anbraten. Die in Stücke geschnittene Wurst zugeben und gut anbraten. Die gewürfelten Tomaten dazu und gut ziehen lassen. Wenn alles schön am köcheln ist, mit etwas Gemüsebrühe und Tomatensauce ablöschen. Nun die Linsen, weißen Bohnen und Kichererbsen abtropfen lassen, dazu geben, kochen bis alles gar ist und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chili und Liebstöckel würzen.

Dazu ein schönes frisches Bauernbrot reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

todo

Vielen Dank für das Rezept! Schmeckt sehr gut!!!! 5 Sterne sind dir sicher!

31.08.2021 13:28
Antworten
Asnuri

Wirklich sehr lecker. Ich habe Cabanossi genommen, eine Knoblauchzehe mehr und vom Suppengemüse noch den Sellerie und den Porree.... wird es definitiv öfter geben

19.02.2020 16:09
Antworten
Nis-Green-Fern

Danke! Dies ist ein perfektes Rezept für mich für faule Tage. Alle Zutaten, bis auf die Wurst (esse kein Fleisch), habe ich immer zu Hause.Hatte nur nie darüber nachgedacht sie in dieser Kombination zu kochen. Sehr lecker also auch als veggie Variante. Anstatt Liebstöckl und Chili (hatte ich nicht da) habe ich mit Cumin und Bohnenkraut gewürzt.

23.03.2019 15:00
Antworten
Schüsselchen7

Wirklich lekker. Würde aber die Corizo zuerst und ohne Öl anbraten. Da ist genug Fett in der Wurst drin.

10.03.2019 19:06
Antworten
Kitchenqueenforever

Ein leckeres Gericht, man muss aber wirklich Fan von Hülsenfrüchten sein. Wir essen dazu meistens ein leckeres Landbrot. Einziger Knackpunkt bei uns: es muss noch mehr Knoblauch rein, aber das ist ja Geschmackssache.

04.09.2017 15:20
Antworten
pasiflora

Hallo! War das lecker!!!! Finde ich eine tolle und gesunde Sache, 3 verschiedene Sorten Huelsenfruechte zu verarbeiten. Ich habe alles frisch zubereitet, die Linsen, Bohnen und Kichererbsen vorgekocht und auch teilweise den Absud mitbenutzt, was dem ganzen geschmacklich noch ein Plus gibt. Super empfehenswert, Bild ist unterwegs! LG aus Peru Pasi

24.10.2009 21:20
Antworten
FinnyFue

Das freut mich, dass der Eintopf geschmeckt hat. Ich bin leider eher spontan, was das Kochen betrifft, von daher ist es fuer mich einfacher die Huelsenfruechte aus dem Glas zu nehmen :))) Aber das mit dem Sud muss ich doch einmal probieren. Es waere super, wenn du ein Bild haettest. Danke schoen und Lg

11.11.2009 13:56
Antworten
FinnyFue

Vielen Dank für das Bild. Sieht lecker aus. :)

02.02.2010 00:25
Antworten
pasiflora

Bitte, gerne geschehen! :-)) Pasi

02.02.2010 02:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielen Dank für das super tolle Rezept! Vor allem die Chorizowurst gibt dem Ganzen einen super Geschmack und erinnert total an Urlaub! Werde den Eintopf auf jeden Fall öfter machen, ist auch schon für die nächste Geburtstagsfeier eingeplant!

31.07.2009 22:09
Antworten