Backen
Belgien
Europa
Kekse
Kinder
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zuckerwaffeln aus Belgien

Suikerwafels

Durchschnittliche Bewertung: 3.3
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.03.2003



Zutaten

für
500 g Mehl
400 g Zucker, (fein)
3 Pkt. Vanillezucker
5 Ei(er)
400 g Butter
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben - den Zucker, das Salz und den Vanillezucker mischen und eine Vertiefung eindrücken.
Die Eier schaumig rühren und zum Mehlgemisch geben und langsam verarbeiten.
Die Butter schmelzen lassen und langsam zum Teig geben und vermischen bis der Teig glatt und homogen ist.
Den Teig mindestens 2 Stunden ruhen lassen an einem frischen Ort danach aus dem Teig "Würstchen" rollen und diese im Waffeleisen backen.
Schmecken kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Bei uns war es ähnlich. Der Urteig klebte einfach nur am Eisen, und durch den hohen Buttergehalt roch es in der Küche dann auch nicht mehr angenehm. Eine ordentliche Ladung Milch dazu, dann konnte man es verarbeiten. Gesckmacklich waren sie uns dann doch zu süß, da mach ich, ganz ehrlich, mein althergebrachtes Waffelrezept. Wer knuspern möchte, "bestellt" bei uns dann einfach eine Waffel mit eingebackenem Hagelzucker, das tuts auch.

25.11.2018 18:49
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch deine Waffeln getestet. Alles nach Rezept, nur den Zucker habe ich um 100 g reduziert. Ja, ich weiß, es handelt sich hier um Zuckerwaffeln :-). Würstchen konnte ich nicht rollen, ich hatte einen recht zähen Teig und die Waffeln waren extrem trocken. Nachdem sie keiner am Tisch so richtig gut fand, die Kinder nicht und die Oma auch nicht, habe ich noch 1/4 L Milch untergerührt, dann wurden die Waffeln gleich viel besser. Eigentlich um einiges besser! :-) Grüße Goert

29.03.2016 21:52
Antworten
Mama-Lewerenz

Ich suche ein Knusperwaffelrezept, werden diese hier drch den vielen Zucker knusprig?

27.03.2008 15:10
Antworten
Nicky0110

Hallo, nach so einem Waffelrezept habe ich gesucht! Meine Freunde und Familie waren begeistert! Danke für das schöne Rezept! Viele Grüße Anika

12.02.2008 14:28
Antworten
Nocino

Hallo, würde gerne wissen, wieviele Waffeln dieses Rezept ergibt. Danke und liebe Grüsse Nocino

19.09.2006 15:44
Antworten
Mauti

Hallo Julia, da hast du wohl was falsch gemacht. Masse aus Zucker und Fett? Je 400 g, aber dazu 500g Mhel, das ist fast die klassische Rührteig-Menge, natürlich inkl. Eier. Dieser Teig wird dann eigentlich nicht zäh. Hast du die Quell-Ruhezeit eingehalten? Viele Grüße, Mauti

26.06.2006 15:23
Antworten
Karamell-Bonbon

Hallo, ich habe gestern auch Waffeln aus diesem Rezept machen wollen, aber leider ist das alles überhaupt nix geworden. Schon beim Zubereiten des Textes habe ich mich über das Aussehen des Teiges gewundert. Er war zwar fest, aber eher nur eine klebrige Masse, die nur aus Zucker und Fett bestand. Aber ich hab es trotzdem versucht, jedoch hab ich mir durch diesen "Kleber" mein Waffeleisen total versaut. Der Teig blieb nämlich am Eisen hängen, da die Waffel an sich überhaupt nicht zusammen hielt. Letzten Endes hab ich nocht etliche andere Zutaten dran gegeben und Pfannkuchen draus gemacht... Ich war echt enttäuscht und hoffe echt, mein Waffeleisen irgendwie wieder sauber zu bekommen. Sorry, aber dieses Rezept landet bei mir in der Tonne. Gruß Julia

02.05.2006 08:24
Antworten
MariMa

Ich liebe diese Waffeln...meine drei Kinder und all ihre Freunde leider :-) auch!!! Die Freundin meiner Großen hat für Ihren nächsten Besuch gleich 13 Waffeln für sich ganz allein bestellt. LG MariMa

06.03.2006 16:00
Antworten
cake85

Hallo Anouk, Ohh klasse jetzt habe ich endlich das Rezept. Habe die Waffeln gestern erst gegessen und die schmecken sooo tierisch lecker. Lg Cake

18.09.2005 19:13
Antworten
kerzen-tante

Eine tolle Leckerei. Wird gleich probiert! Schöne Grüße von der Kerzentante.

08.10.2003 15:57
Antworten