Bewertung
(17) Ø3,95
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
17 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.09.2008
gespeichert: 275 (1)*
gedruckt: 2.447 (8)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.07.2005
436 Beiträge (ø0,09/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Weizen (Zartweizen, Ebly)
Gurke(n)
4 große Äpfel
4 Stiele Pfefferminze
200 g Naturjoghurt
100 ml Zitronensaft
1 EL Essig (Apfelessig)
1 TL Currypulver, mild
  Gemüsebrühe, gekörnte
1 1/2 TL Rohrzucker
  Tabasco
  Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mengenangaben reichen für eine große Schüssel Salat, z. B. geeignet für ein Grillfest.

Den Zartweizen nach Packungsanleitung in einer Gemüsebouillon kochen, evtl. abgießen und auskühlen lassen.

Für die Sauce den Joghurt mit Zitronensaft, Essig und Zucker verrühren, mit der körnigen Gemüsebrühe, Pfeffer und Curry würzen. Die Sauce über den ausgekühlten Zartweizen gießen und ordentlich verrühren.

Die Gurke und die Äpfel waschen und in feine Würfelchen schneiden. Unter den Zartweizen rühren. Die Pfefferminze waschen, trocknen und fein hacken. Ebenfalls unterziehen.

Nun geht es an's Abschmecken: Da die Geschmäcker unterschiedlich sind, gebe ich keine fixen Mengen vor. Vermutlich braucht der Salat noch mehr gekörnte Gemüsebrühe und auch Schärfe muss auf jeden Fall noch ran: Ich würze jeweils mit einem großzügigen Spritzer Tabasco und gebe dann noch frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzu. Falls dem Salat nun noch etwas fehlt, verträgt er vermutlich noch mehr Zitronensaft.

Der Salat wird noch viel runder, wenn er im Kühlschrank einige Stunden ziehen darf - es ist aber nicht unbedingt nötig. Lässt man ihn noch ziehen, braucht er eventuell noch mehr Sauce - dann einfach nochmals Joghurt beigeben und dementsprechend ein bisschen nachwürzen.

Wer mag, kann die Salatschüssel noch mit Gurkenscheiben und einigen Pfefferminzblättern garnieren.