Europa
Auflauf
Vegetarisch
Brotspeise
raffiniert oder preiswert
Winter
Deutschland
Süßspeise
Kinder
Herbst
Resteverwertung
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Scheiterhaufen Spezial

Noch mehr Resteverwertung!

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 26.09.2008 570 kcal



Zutaten

für
4 Semmel(n), altbackene
8 Scheibe/n Toastbrot
3 große Äpfel
2 Banane(n)
½ Glas Apfelmus
100 g Müsli (Knuspermüsli mit Rosinen)
3 Ei(er)
700 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver
1 Prise(n) Salz
Zucker
Zimt
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
570
Eiweiß
17,19 g
Fett
14,00 g
Kohlenhydr.
93,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Semmeln in Scheiben schneiden. Die Eier mit Milch, Puddingpulver, Salz und 5 EL Zucker verquirlen. Die Äpfel schälen und grob raspeln, die Bananen in Scheibchen schneiden.

Eine etwas größere Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Form mit der Hälfte der Semmelscheiben auslegen. Darauf die Hälfte der Apfelraspeln und Bananenscheiben geben. Darüber eine Mischung aus Zimt und Zucker nach Bedarf streuen. Ebenso die Hälfte vom Apfelmus darüber streichen und das ganze Müsli darauf verteilen. Die restlichen Semmelscheiben auf diese Schicht legen, wieder Apfelraspel, Bananenscheiben, Zimtzucker und Apfelmus darauf verteilen. Die Toastscheiben darauf legen und alles mit der Eiermilch übergießen.

Zuletzt Butter in Flöckchen auf den Scheiterhaufen setzen und bei 180 Grad im Backofen ca. 50 Minuten backen.

Kann heiß, lauwarm oder kalt gegessen werden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Einfach zu machen, schmeckt echt gut! Klasse Resteverwertung. Danke für das Rezept!

24.02.2018 17:34
Antworten
eszet79

Ich muss sagen, der haut voll rein! 5***** von mir! Auch den Kindern schmeckt es sehr, vor allem wenn sie mit zubereiten dürfen. Das Apfelmus kompensiert die süße der Bananen, es wird nicht zu süß. Ich streue noch Mandelsplitter zum Müsli dazwischen, dann hat man was *kerniges* dabei. Noch braunen Zucker drüberstreuen, dann karamellisiert es so schön herrlich!

10.01.2017 11:03
Antworten
carlabley

da sag ich: cha-cha-cha! alle "süßen reste" der letzen party fanden drin platz, von diversem obst bis zum reisauflauf - in der kombi mit dem pudding-scheiterhaufen nochmal ein herrliches nach-party-futtern! geniale idee, danke! sagt carla

11.11.2015 23:59
Antworten
Bananenjoe

So schmecken Reste, echt lecker was man noch zaubern kann. Habe einen schon etwas trockenen Hefezopf genommen, und auch nur Bananen (mußten weg). Der Scheiterhaufen hat auch noch kalt zum Frühstück geschmeckt. LG

24.03.2015 11:49
Antworten
pemtom

Hello Cha-Cha! Danke für das super leckere Rezept!Es war leicht zu machen und sehr lecker gewesen.Das macht satt und hält auch lange an.Waren begeistert gewesen und machen wir wieder!Wir haben es heiß gegessen gehabt. Liebe Grüße aus Ísland von pemtom.

28.04.2012 01:33
Antworten