Hackfleischröllchen mit Paprika und Tomaten


Rezept speichern  Speichern

schnell zubereitet, auch für die Party

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.09.2008



Zutaten

für
4 Scheibe/n Toastbrot (Vollkorn) oder 2 Brötchen vom Vortag
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 große Zwiebel(n), klein geschnittene
1 m.-großes Ei(er)
150 ml Wasser
2 EL, gestr. Brühe, instant (z.B.Gefro)
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Schnittlauch, gehackter
2 EL Tomatenmark
1 EL Senf
1 EL Butter zum Anbraten der Zwiebel
200 g Kochschinken, in Scheiben geschnittener
1 Paprikaschote(n), rote
2 Tomate(n)
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
1 TL Oregano, getrockneter
1 Becher Sahne
2 EL Mehl
¼ Liter Wasser
1 Msp. Kardamom
2 EL Tomatenmark
1 EL Butter
1 Zwiebel(n), gewürfelte
etwas Paprikapulver, rosenscharf
Fett für die Form
1 EL Brühe, instant (z.B. Gefro)
1 Schuss Weißwein
1 Msp. Koriander
1 Msp. Ingwerpulver
1 Msp. Zitronengras, gemahlenes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Toastbrot mit 150 ml Wasser, 2 EL Brühe (ersetzt Salz) und 1 Ei einweichen. Dann Pfeffer, Tomatenmark, Senf und Schnittlauch dazugeben und kurz durchkneten. Das Hackfleisch zugeben und gut unterwirken.
In einer kleinen Pfanne 1 EL Butter auslassen und die klein geschnittene Zwiebel darin glasig anschwitzen. Zur Hackfleischmasse geben und gut vermengen.

Eine Auflaufform (ich verwende Jenaer Glas) fetten und auf jede Schinkenscheibe etwas Hackfleisch setzen und einrollen. Mit der Schinkenöffnung nach unten in die Form geben und ca. 3 Minuten auf der Kochplatte anbraten. Aus der restlichen Hackmasse forme ich kleine Kugeln und setze sie auf die Hackröllchen. Die Kochplatte ausschalten und stehen lassen.

Die Paprikaschote putzen, in kleine Streifen schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL zerlassener Butter anbraten. Die gewürfelte Zwiebel dazugeben und gut anschwitzen. Die beiden Tomaten waschen, zerkleinern und ebenfalls in die Pfanne geben. Den Oregano, das Tomatenmark, Kardamom, Koriander, Ingwerpulver und Zitronengras zugeben und kurz mit anbraten, dabei ständig dabei rühren (Vorsicht: Gewürze verbrennen sehr schnell). Die Tomaten aus der Dose zerkleinern und in die Pfanne geben. 2 EL Mehl darüber stäuben und mit anschwitzen. Mit 1/4 l Wasser ablöschen, dann die Tomatenflüssigkeit aus der Dose und die Sahne hinzufügen und aufkochen lassen. Mit 1 EL Brühe, Paprikapulver, evt. Pfeffer und dem Schuss Weißwein abschmecken. Diesen Pfanneninhalt über die Schinkenröllchen und Hackfleischkugeln geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft ca. 30 Minuten garen.

Dazu schmecken Reis oder Nudeln und ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckeres Rezept, am allerbesten ist die Soße - super lecker. LG Isy

12.06.2015 09:01
Antworten
NiTroe

Rezept und Zutatenliste sind insgesamt etwas unübersichtlich geschrieben. Aber weils so gut schmeckt; 5 Sterne!

03.01.2012 14:05
Antworten
sushidiva

Super Rezept - tolle Sauce! Vielen Dank! LG sushidiva

23.06.2011 11:55
Antworten
_candy_

Ich muss wirklich loben. Schon, als ich die angebratene Hackbällchen probiert habe, war ich von dem Geschmack begeistert. Das Tomatenmark und die Gewürzen geben dem Hack eine ungewöhlich fruchtige Note. Alles in allem ein gelungenes Gericht. Habe jedoch schon wie erwähnt keine Auflaufform für den Herd und deswegen hab ich diese Röllchen einfach in der Pfanne kurz angebraten..... LECKER!

18.06.2011 19:27
Antworten
klak01

Liebe biggix, vielen Dank, dass du das Rezept nachgekocht hast. Ich freue mich, dass es deiner Familie geschmeckt hat. LG kerstin

27.05.2011 23:37
Antworten
biggix

Habe die Hackfleischröllchen heute mittag gekocht. Da ich keine Auflaufform habe, in der ich auf dem Herd ewas anbraten kann, habe ich die Pfanne genommen und die Röllchen nach dem Anbraten in die gefettete Auflaufform gegeben, darüber bzw. dazwischen die Hackbällchen aus der übriggebliebenen Hackmasse. Dann in dieser Pfanne Paprika usw. angebraten, die Gewürze (ohne Kardamon -hatte ich leider nicht im Haus) erst gegen Ende hinzugegeben, keinen Weißwein. Alles über die Röllchen und Bällchen gegeben, ab in den Ofen ... mmmmhh - Ein Gedicht , super gewürzt, PERFEKT !! Vielen Dank für dieses Rezept, die Soße werde ich sicherlich auch mal "einfach so" für ein einfaches Nudel-/Spaghetti-Gericht nehmen. Ich bin begeistert! LG

27.05.2011 20:02
Antworten