Süße gebratene Grießschnitten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.09.2008 470 kcal



Zutaten

für
200 g Grieß
750 ml Milch
20 g Butter
1 TL Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Eigelb
50 g Mehl
30 g Semmelbrösel
1 Ei(er)
20 g Butter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
470
Eiweiß
15,71 g
Fett
18,60 g
Kohlenhydr.
58,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In einem Topf die Milch, den Zucker und das Salz zum Kochen bringen. Den Grieß langsam einrühren und aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und einigen Minuten ruhen lassen, bevor das Eigelb zugegeben wird.

Auf einem feuchten Brettchen oder Kuchenblech die Masse etwa 1.5 cm dick ausstreichen. Nach dem Auskühlen in Vierecke oder Dreiecke schneiden, ganz nach Belieben.

Die Ecken in Mehl, Ei und Paniermehl wenden und in einer Pfanne mit etwas Butter goldbraun braten. Noch warm servieren, am Besten mit Apfelmus und Vanillesoße oder klassisch mit Zucker und Zimt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tan-Tanja

Heute ausprobiert. Hat sehr lecker geschmeckt! Danke fürs Rezept

02.03.2018 15:17
Antworten
Hobbybäckerin2711

Grießschnitten liebe ich seit meiner Kindheit, bei uns gibts immer Apfelmus dazu. Bisher habe ich sie immer unpaniert gebraten, werde es aber gern mal ausprobieren. Mein Tipp: Zum Braten unbedingt Butter verwenden, auf keinen Fall anderes Fett wie Öl oder Margarine, denn gerade die Butter verleiht den Grießschnitten ihren typischen Geschmack.

03.01.2017 09:50
Antworten
Juulee

Sehr feine Grießschnitten, so wie wir sie kennen. Wir essen sehr gerne Kompott dazu und natürlich immer mit Zucker und Zimt. LG Juulee

03.01.2017 07:47
Antworten
CalebC

Lecker, ich kannte Griesschnitten gar nicht mit Semmelbröseln! Habe die Schnitten mit Zimt/Zucker und rotem Apfelmus gegessen :-) Der Teig war sehr fest und ich hab das Eigelb mit den Knethaken druntergeschlagen (ginge aber auch mit der Hand). Dafür konnte ich die Schnitten vollkommen problemlos wenden, sonst fallen sie mir immer auseinander. Mach ich wieder!

02.04.2009 09:57
Antworten