Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.09.2008
gespeichert: 66 (0)*
gedruckt: 845 (3)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
3.070 Beiträge (ø0,59/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Sanddorn
500 g Hagebutten
500 g Kornelkirschen
Zitrone(n), Saft davon
1 Pck. Vanillezucker
1 Pkt. Gelierzucker, 1:1
 etwas Zitronensäure, wer mag

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Sanddorn von den Zweige abzupfen und von den Hagebutten die Stiele und die Blüten abschneiden, ebenso die Kornelkirschen verlesen und eventuelle Stiele entfernen. Dann die Beeren waschen und getrennt kochen und durch ein Sieb drücken, bei den Kornelkirschen, die restlichen Beeren, wie die Hagebutte und den Sanddorn kann man durch die flotte Lotte geben.
Das Fruchtmus in eine Schüssel geben und den Vanillezucker sowie den Gelierzucker dazu geben und ein wenig einwirken lassen. Ich nehme übrigens Gelierzucker 3:1. Weil das Fruchtmus durch den Sanddorn und die Zitrone ganz schön herb werden, wird das nicht jedermanns Geschmack sein. Deshalb habe ich 1:1 in der Rezeptaufzählung gewählt. So habe ich auch noch ein wenig Zitronensäure dazu gegeben, welches oben nicht mit aufgezählt ist. Aber dass kann jeder machen wie er denkt.
Jetzt kocht man das ganze Mus nach Anweisung, was auf dem Gelierzucker-Paket steht und füllt danach die Marmelade sofort in saubere, heiße Gläser. Bei mit gibt es nur noch Twist-Off-Gläser. Diese eignen sich am besten zur Marmeladen-Herstellung und Konservierung.

Auch diese Marmelade ist wieder eine totale Vitamin-Bombe und wirkt sehr intensiv in der Erkältungszeit durch den hohen Anteil an Vitamin C. Vor allem vorbeugend oder aufbauend, wenn es einen schon erwischt hat. Aber auch andere Vitamin sind mit gebunden, wie Vitamin B 12 und viele andere mehr. Wer Interesse an den Früchten hat, kann hier über den CK nachlesen. Entweder in den einzelnen entsprechenden Gruppen oder im Haupttext.

Auf Brötchen oder auch auf Toastbrot, wenn der Appetit nicht so groß ist, kann sie auch Kranken gereicht werden.

Durch den hohen Ölanteil des Sanddorns, kann es zu leichten Durchfallerscheinungen kommen!

Bitte nicht zu viel auftragen und gut portionieren.