Rhabarber - Erdbeer - Gratin


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

super lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.09.2008 235 kcal



Zutaten

für
300 g Rhabarber
100 g Zucker
300 g Erdbeeren
1 Vanilleschote(n)
2 Ei(er)
150 g Magerquark
1 EL Orangenlikör oder Orangensaft
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Den Rhabarber putzen, waschen, in 2 cm lange Stücke schneiden und in eine gefettete ofenfeste Gratinform geben. Mit 2 EL Zucker bestreuen und im heißen Ofen 10 Minuten garen.

Die Erdbeeren waschen, putzen, abtropfen lassen und halbieren. Für die Gratinmasse die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Eier trennen, 1 Eiweiß beiseitestellen.

Quark, Vanillemark, 40 g Zucker, Eigelbe und Orangenlikör oder -saft glatt rühren. 1 Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen und unter die Quarkcreme heben.

Die Erdbeeren zum Rhabarber geben, die Quarkcreme darauf verteilen. Das Gratin weitere 5 bis 10 Minuten überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sanne2366

Mmmhhhh. Habe noch eine Kugel Vanilleeis dazu gereicht. Super lecker!

25.04.2015 20:56
Antworten
krabbelkaefer

Hallo ich habe das Gratin heute als Nachtisch gemacht, auf 6 Portionen umgerechnet und dann alle 3 Eigelb und Eiweiß genommen. Das hat super funktioniert, die Masse ist festgeworden, es ist auch beim Servieren nichts zerfallen und das Ergebnis hat einfach nur lecker geschmeckt. Ich hatte nur den Rhabarber etwas länger allein in der Form Meine Familie hat alles ratzputz weggefuttert ... LG krabbelkaefer

07.07.2013 14:03
Antworten
Mini-Gourmet

Hallo, mmmh sehr lecker, jetzt wo gerade Rhabarber und Erdbeerzeit ist ein super Rezept, mit Rhabarber aus eigener Ernte :) Ein tolles Rezept, Fotos habe ich auch hochgeladen, leider fällt es etwas auseinander wenn man es aus der Form nimmt, aber das tun ja die meisten Aufläufe, tut dem Geschmack keinen Abbruch! LG Mini-Gourmet

13.05.2011 17:22
Antworten
uzi

Suuuuper lecker! Habe die Erdbeeren etwas kleiner geschnitten und beide Eiweiße benutzt. Nach der angegebenen Backzeit (2 x 10 Minuten) war die Masse allerdings größtenteils noch flüssig. Liegt das evt. am zweiten Eiweiß? Bekommt man die Quarkmasse mit einer etwas längeren Backzeit fest? Das nächste mal werd ichs einfach mit einer etwas längerer Backzeit probieren ;). Auch beim Vorgaren des Rhabarbers (der war mir nämlich noch etwas zu fest). Auch wenns sich jetzt nicht so anhört: Ich bin absolut begeistert von diesem Rezept und kann es nur jedem wärmstens empfehlen! Unbedingt nachbacken! :) Danke fürs super Rezept!!

02.06.2010 13:14
Antworten
--KatjaT--

Ich habe dein Rezept gerade ausprobiert und habe dabei 2 geschlagene Eiweiss reingemacht. Muss sagen dass die Quarkcreme richtig lecker geschmeckt hat...nur nachdem ich das ganze gebacken habe, hat sie nach rein garnichts mehr geschmeckt :( Kann mir das nicht erklären, ausser dem einen Eiweiss habe ich mich genau nach dem Rezept gehalten.. Die Creme werde ich aber wohl noch öfters machen und pur mit Früchten essen =)

18.05.2010 21:17
Antworten
delacre

Hallo! Ein wirklich sehr schönes sommerliches Rezept. Habe so ein ähnliches vor ca. zwei Jahren schon einmal aus einer Zeitschrift nachgebacken, dann allerdings wieder vergessen...glücklicherweise bin ich dann zufälligerweise durch die Rezeptfotos hierher gelangt..wäre schade drum gewesen ;-). Dafür gibt es von mir definitiv 5 Sternchen! Liebe Grüße delacre

11.05.2009 13:31
Antworten
CorneliaBG

Das Rezept klingt lecker. Habe jedoch eine Frage: Wenn ich die Anleitung richig verstanden habe, bleibt dabei ja ein EIweiß übrig. Kann man nicht beide Eiweiß mit entsprechend größerer Menge Zucker verwenden?

07.05.2009 21:17
Antworten
delacre

Hallo Cornelia! Jetzt antworte ich einfach einmal ;-). Meiner Meinung nach dürfte es kein Problem sein, 2 Eiweiß zu nehmen. Ob du die Zuckermasse dann unbedingt erhöhen musst ist meiner Meinung nach auch fraglich, da es so schon eine sehr süße Variante ist. Probier doch einfach ein wenig von der Masse und schmeck das ganze mit Zucker ab ;-). Insgesamt wird es dann ja nur auf ein wenig mehr Creme rauslaufen, aber da die sowieso so lecker ist... :-) :-)

11.05.2009 13:35
Antworten
cakinganni

Hallo, Hab gerade dein Rezept ausprobiert und es war sehr lecker!!! Hab es für zwei Personen zubereitet, hab aber eigentlich fast alles allein gegessen :-) Ich habe deutlich weniger Zucker genommen und das ganze war immer noch angenehm süß. Hatte tollen Rhabarber und Erdbeeren. Das Rezept ist super leicht! Werde es sicher öfter machen. Liebe Grüße Anni

17.04.2009 20:10
Antworten
carina13

hey :) statt der vanilleschote habe ich einfach guten bourbon-vanillezucker verwendet! wurde trotzdem super! viele grüße! ich freue mich über weitere kommentare und bewertungen!

16.10.2008 13:38
Antworten