Frühkartoffeln mit frischer Spargel - Garnelen - Pfanne


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell und köstlich - aromatisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.09.2008



Zutaten

für
6 Kartoffel(n) (Frühkartoffeln)
6 Stange/n Spargel, weiß oder grün
250 g Garnele(n) (King Prawns)
1 Zitrone(n), den Saft davon
1 Zweig/e Estragon, frisch
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Pck. Frischkäse (Brunch Natur)
Salz und Pfeffer
etwas Öl zum Anbraten
Wasser (Salzwasser)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Frühkartoffeln waschen und im Ganzen mit Schale gar kochen. Den Spargel schälen, in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und in Salzwasser ebenfalls garen (bissfest, nicht weich).

Währenddessen die Garnelen in einer Pfanne mit ein wenig Öl anbraten und würzen (nicht zu viel Salz, jedoch wer es gerne mag soll am Pfeffer nicht sparen). Den Spargel abgießen und zu den Garnelen in die Pfanne geben. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen klein hacken und ebenfalls zugeben, leicht glasig anschwitzen. Den klein gehackten frischen Estragon zugeben.

Mit dem Saft der Zitrone ablöschen, ein wenig einkochen lassen (ca. 30 Sek.) und das Päckchen Brunch zugeben (hier kann man wahlweise Natur oder mit Kräutern nehmen, auch die fettarme Variante schmeckt). Schmelzen lassen, abschmecken und evtl. nachwürzen.

Jeweils drei Kartoffeln auf einen Teller legen, der Länge nach einmal aufschneiden und etwas aufdrücken. Die Spargel-Garnelen-Soße darübergießen und sofort servieren. Dazu passt ein knackiger Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mauramausii

Haben dieses Rezept heute in etwas abgewandelter Form (aufgrund von Zutatenmangel) gekocht. Anstatt Frischkäse haben wir Sour Cream und bisschen Sahne genommen und anstatt frischem Estragon getrockneten. Außerdem haben wir noch ein bisschen Schinken hinzugefügt. War echt verdammt lecker und wird es nochmal geben! Foto ist auch schon hochgeladen :D

16.04.2013 19:39
Antworten
-Birte-

Wirklich lecker! Ein leichtes Sommerrezept... eignet sich gut für heiße Tage, es geht schnell, ist nicht zu kompliziert und schmeckt. Bei meiner Familie ist es auch gut angekommen. Ich habe noch einige Kräuter dazugemischt, das sah hübsch aus und schmeckte auch gut... Wird es bestimmt mal wieder geben. :-)

01.06.2012 19:39
Antworten