Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfeltorte

einfach und doch gut

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 24.09.2008 175 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

150 g Keks(e) (Butterkekse)
60 g Butter, zerlassen und abgekühlt

Für den Belag:

750 g Äpfel, säuerliche (z.B. Boskop, Jonathan)
3 EL Zitronensaft
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
500 ml Apfelsaft
100 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
75 g Honig (Blütenhonig), flüssiger
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für den Boden die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben. Den Beutel fest verschließen, die Kekse mit Hilfe einer Teigrolle zerbröseln und anschließend in eine Schüssel geben. Die flüssige abgekühlte Butter zugeben und gut verrühren. Die Bröselmasse mit Hilfe eines Esslöffels in eine gefettete Springform geben, dabei gut andrücken und einen kleinen Rand hochziehen.

Für den Belag die Äpfel schälen, die Kerngehäuse entfernen und in sehr kleine Würfel schneiden, anschließend mit Zitronensaft beträufeln. Das Puddingpulver mit 100 ml vom Apfelsaft anrühren. Den restlichen Apfelsaft mit Zucker, Vanillezucker und Honig unter Rühren aufkochen. Das angerührte Puddingpulver in den vom Herd genommenen Topf geben und gut verrühren, dann noch einmal kurz aufkochen. Nun die Apfelwürfel zugeben und unterrühren. Die Apfelmasse auf den Keksboden geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 40 Minuten backen. Die Torte sofort mit einem Messer vom Rand der Springform lösen, aber noch in der Form etwas abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und kalt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

malschauen100

Habe die Torte heute gemacht, mit der doppelten Menge der Zutaten für eine eckige grosse Kastenform. Vollkornbutterkekse und naturtrüber Apfelsaft haben dem ganzen einen besonderen Geschmack gegeben. Dazu habe ich Schlagsahne serviert, und es hat einfach superlecker geschmeckt...............hmmmmmmmm.....sehr zu empfehlen

12.11.2011 21:18
Antworten
kathyblau

hallo ich habe heute den apfelkuchen gebacken und muß leider sagen: ich habe die angaben aus dem rezept genommen und das ist eindeutig zu wenig. ich hätte vielleicht die doppelte menge von allem nehmen sollen um so ein schönes resultat wie mein vorheriger kommentator "mewalter" zu erreichen. vom geschmack her ist der kuchen gut. gruß

17.01.2010 14:06
Antworten
mewalter

Hi, ja es ist gut fest geworden. Habe auch die doppelte Menge vom Pudding usw. genommen. LG mewalter

01.11.2008 11:05
Antworten
bn1806

Ich freu mich, wenn`s Euch geschmeckt hat! Wird der Belag den fest, wenn man die doppelte Menge nimmt? Liebe Grüße Birgit

17.10.2008 10:47
Antworten
bn1806

Hallo mewalter, danke für die tollen Fotos! Liebe Grüße Birgit

20.10.2008 19:31
Antworten
mewalter

Hi, das Rezept ist ganz gut. Ich habe den Apfelsaft selber gemacht aus meinen Äpfeln und für den Belag die doppelte Menge von allem genommen. Der Kuchen ist schön hoch geworden und hat ganz gut geschmeckt. LG mewalter

17.10.2008 09:36
Antworten
fatzi

Hallo, wieder ein neues Rezept für meine vielen Äpfel, das ich gleich probieren musste und sehr gut ankam. Grüssle Gisela

01.10.2008 09:02
Antworten