Hasselback - Kartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 24.09.2008 337 kcal



Zutaten

für
4 große Kartoffel(n) (ca. 1 kg), fest kochende
2 Zweig/e Rosmarin
6 Zweig/e Thymian
4 Zehe/n Knoblauchzehe(n)
3 EL Semmelbrösel
40 g Parmesan
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
etwas Salz
Pfeffer, schwarzer
Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
337
Eiweiß
6,49 g
Fett
23,12 g
Kohlenhydr.
25,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech einfetten.

Die Kartoffeln schälen und längs halbieren. Jeweils eine Hälfte davon auf ein Brett legen und schräg einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden. Unten muss noch eine zusammenhängende Kartoffelschicht sein. Ein flaches Messer unter die Hälfte schieben und auf das Blech legen. Die Scheiben etwas auseinanderdrücken.

Die Kräuter fein hacken. Den Knoblauch abziehen und ebenfalls fein hacken. Beides mit den Semmelbröseln mischen und über die Kartoffeln streuen. Den Parmesan fein reiben und ebenfalls über die Kartoffeln streuen.

Nun die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und aufschäumen lassen. Das Olivenöl zugeben und mit Salz und Pfeffer mischen. Mit einem Löffel gleichmäßig über die Kartoffeln träufeln.

Das Blech in den heißen Backofen schieben und die Kartoffeln etwa 30- 35 Min. bei nun 180°C Umluft schön knusprig backen. Heiß servieren.

Dazu passt hervorragend ein Knoblauchdip oder Tzatziki.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KarenMeyer

Hallo, kann ich auch getrocknete Kräuter verwenden?

13.12.2019 18:41
Antworten
Fraci

Oh mein Gott, sooooo lecker! Gibt es bei uns jetzt öfters!

07.04.2019 11:11
Antworten
schaech001

Hallo, heute gab es bei mir eine Hasselback-Kartoffel zu Matjes. Sehr lecker. Man sollte wirklich schöne, große Kartoffeln nehmen, damit genug Platz ist für die leckere Bröselmischung. Ich hatte nur eine 100-g-Kartoffel und diese war nach 30 Minuten genau richtig. Kleiner Tipp: damit man nicht aus Versehen die Kartoffel ganz durchschneidet, einfach die Kartoffel auf einen Eßlöffel legen und dann quer einschneiden...das geht ganz prima. Liebe Grüße Christine

04.07.2018 15:01
Antworten
Missniin

Ich habe leider den Fehler gemacht, da wir keinen frischen Parmesan da hatten, den aus der Dose zu nehmen. Nicht die beste Wahl. :D Naja, versuch macht klug. :P Beim da sie aber trozdem so lecker waren, werde ich sie beim nächsten mal besser machen.... und zwar genau nach Rezept. xD Danke dafür. :)

18.01.2017 22:31
Antworten
Mellimaus007

Mal wieder etwas anderes aus Kartoffeln von unten wurden sie nicht so knusprig Machte aber nichts aus.

15.10.2016 12:27
Antworten
keksi030

Hallo Blacky, habe gestern Deine leckeren Kartoffeln gemacht.... Habe dafür sehr viel Lob bekommen :-) Also geb ich mal einen teil an dich weiter :-) 5*sterne für Dein tolles Rezept....... Ich habe nur anstelle von frischen Kräutern getrocknete Ital. genommen... LECKER... Fotos folgen..... Keksi

17.03.2010 20:57
Antworten
turbo-lenta

Hallo Blacky, habe deine Kartoffeln heute gemacht und fand sie sehr lecker und einfach zu machen. Der Einfachheit halber habe ich die Kräuter, den Knoblauch und das trockene Brot in der Mühle zusammengehackt, muss das nächste mal nur mehr davon machen, diese Masse ist megalecker! Danke für diese Rezeptidee Lenta

25.02.2010 14:10
Antworten
blacky278

Danke Lenta für Deine gute Bewertung! Die Idee mit den Kräutern und dem Brot in der Mühle ist super, schon notiert! LG blacky278

25.02.2010 16:35
Antworten
blacky278

Vielen Dank für Deine super Bewertung! Ich freu mich, dass es Euch geschmeckt hat. LG blacky278

01.09.2009 20:57
Antworten
Lomika

5 Sterne, die Kartoffeln sind mega lecker, allerdings reichen bei mir 35 Minuten nicht aus, die Kartoffeln waren aber auch recht groß....lieben Dank für das tolle Rezept welches regelmäßig von meiner Familie verlangt wird :-))) LG Lomika

01.09.2009 10:43
Antworten