Fleisch
Gemüse
Resteverwertung
Salat
Schnell
Snack
Vorspeise
einfach
fettarm
kalt
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Teufelssalat

prima Resteverwertung von Suppenfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.10.2008 383 kcal



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün, in Würfel geschnitten
600 g Rindfleisch, gekocht, in Streifen oder Würfel geschnitten
4 m.-große Gewürzgurke(n), in Würfel geschnitten
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
10 Zwiebel(n) (Silberzwiebeln, geviertelt)
5 EL Tomatenketchup
1 EL Tomatenmark
1 TL Öl (Distelöl)
1 TL, gestr. Senf (Dijon oder Löwensenf)
5 Spritzer Worcestersauce
Salz
etwas Brühe (Gurkenbrühe)
Cayennepfeffer
Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
383
Eiweiß
35,18 g
Fett
15,03 g
Kohlenhydr.
25,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten
Die gewürfelten Zutaten miteinander vermischen.

Aus Tomatenketchup, Tomatenmark, Öl, Senf, Worcestersauce, Salz, Cayennepfeffer und Zucker zusammen mit der Gurkenbrühe eine süß-scharfe Sauce rühren und unter die übrigen Zutaten mengen.

Im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen.

Mit geröstetem Bauernbrot servieren

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lavendelschmetterling

Sehr sehr lecker!!! Habe Tomatenmark/~ketchup, Worcestersauce und Silberzwiebeln weg gelassen und stattdessen etwas saure Sahne zum Dressing gegeben. Kann kein Bild mehr machen; alles verputzt! Wird es wieder geben...

16.02.2019 20:25
Antworten
Knuddelkoch

Jetzt weiß ich endlich was ich mit all dem Suppenfleisch vom Rinderbrühe kochen machen kann! Danke dir! Habe auch die Texmex Soße statt Ketchup genommen und noch "teuflisch" mit Chilli gewürzt! Ein super-lecker Rezept!!! Danke dafür!

31.01.2019 20:42
Antworten
Mieze80

Hallo, der Salat ist sehr lecker, schnell gemacht und simpel. Vor allem rettet er mich vor einem weiteren Tag mit Rindfleischsuppe. :) LG, Mieze80

08.10.2018 21:27
Antworten
MToenhardt

Der Salat ist nicht wirklich teuflisch, er ist sehr ausgewogen in seinem Verhältnis von süß, sauer und scharf. Total genial!

10.12.2017 11:21
Antworten
ankleima

Hallo, der Salat schmeckt sehr gut und lässt sich gut vorbereiten. Erinnert an die 80er Jahre . LG ankleima

16.02.2017 14:14
Antworten
bienchen67

Hallo mamirah, ich habe Dein Rezept schon einige male gemacht und muß sagen das ist der beste Teufelssalat den ich in den letzten Jahren gegessen habe. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten. Bei uns bleibt immer mal was Rindfleisch über und so kann man es super und lecker verwerten (dann reicht es meist nur für die halbe Portion). Vielen Dank für dieses tolle Rezept bienchen67

02.03.2010 08:16
Antworten
der-bolli

Vielen Dank für das leckere Rezept. So schnell war noch nie ein Salat bei uns gegessen worden. Kann auch noch schärfer gegessen werden. Gruß aus dem Westerwald.

19.09.2009 15:20
Antworten
Mimicat

Hallo Mamirah! Habe Dein Rezept gestern ausprobiert und kann nur sagen, ganz, ganz lecker und vor allem pikant. Hab mangels Ketchup eine Mexico-Grillsauce verwendet und statt Cayennepfeffer etwas Sambal Oelek mit rein. Das Rezept ist wunderbar einfach und vor allem schnell zubereitet. Wirds jetzt öfter bei uns geben. Danke für das tolle Rezept. LG Mimicat

23.03.2009 10:54
Antworten
Lilibeth

Erster!! ;-) ich habe den Teufelssalat gestern schon gemacht und ich muss sagen: er ist einfach köstlich! Mit Mamirah abgesprochen ;-) habe ich noch ein Glas Maiskörner und ordentlich "Teufel" (Japalenosauce) in den Salat gegeben. Teuflisch gut! Danke für das Rezept. Den Salat (ich denke schon über noch eine Abwandlung mit z. B. Leberkässtreifen nach, weil vom Suppenfleisch nicht immer was übrigbleibt) wird es bald wiedergeben. Die Sosse ist nämlich ebenfalls ein Hit.

17.10.2008 13:05
Antworten
mamirah24

hallo Lilibeth ich habs auch schon mal mit in schmale Streifen geschnittener Kalbslyoner gegessen; also dürfte es mit Fleischkäse/Leberkäse auch schmecken Lieber Gruss mamirah

17.10.2008 14:04
Antworten