Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Schnell
einfach
Geflügel
Schwein
Braten
Resteverwertung
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Gnocchi - Tomaten - Impropfanne

Resteessen, auch mit gekochten Nudeln anstelle der Gnocchi

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 23.09.2008



Zutaten

für
250 g Gnocchi oder Nudeln, gekocht
1 große Tomate(n)
½ Mozzarella (oder ersetzweise anderer Käse)
50 g Kochschinken oder gegarte Hähnchenbrust
1 EL Zucker
1 TL Butter
Basilikum
1 Knoblauchzehe(n) oder Knoblauchpulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Nudeln oder Gnocchi und den in Streifen geschnittenen Schinken in etwas Butter anbraten. In Scheiben geschnittene Tomate hinzugeben, mit Zucker, Basilikum, Pfeffer, Salz und Knoblauch abschmecken. Am Schluss den Käse darauf schmelzen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Idlefix

Schönes alles Kann nichts Muss Rezept :D Aber warum irgend ein Bild hochladen? Dass sind nichtmal Gnocchis dadrauf, sieht eher aus wie Tortellini

24.03.2018 14:51
Antworten
Smartie2812

Ich habe es zum Mittagessen mit Gnocchi, Kassler-Aufschnitt & frischem Knoblauch gemacht, statt basilikum habe ich Thymian genommen. Es schmeckt sehr gut, ist mir persönlich allerdings zu süß gewesen. Mit der Hälfte des Zuckers wäre es perfekt!:)

11.11.2016 11:57
Antworten
butterfrosch1

Ich habe es fast genauso gemacht wie empfohlen-uns hat es sehr gut geschmeckt, ausserdem wird Kreativität belohnt. Lecker, einfach und schnell

05.12.2015 16:53
Antworten
stara1963

Auf die schnelle ein Rezept zur Resteverwertung eingegeben, gleich nachgekocht, mit Pilzen Frühlingszwiebeln, Schinken, Gnocci, Tomaten. Alles weg, werde ich wieder kochen, habe einen Schuß Balamicocreme dazugegeben. Echt schnell. Vielen Dank

08.07.2014 12:41
Antworten
chococookie

Wir habens heute in der WG ausprobiert, allerdings mit Fetakäse und passierten Tomaten. Ein paar Lauchzwiebeln haben wir auch noch dazu getan. Sehr lecker. Danke für die Anregung! chococookie

06.05.2009 13:31
Antworten
ceddi1

Finde es immer wieder gut, solche "Impro-Ideen" zu bekommen! Dies ist für mich ein klasse "Samtag-Reste-Essen". Freue mich schon auf Morgen!! Mjam! Grüssle Kerstin

06.02.2009 10:54
Antworten
Suzanka

Ich hab's gestern ausprobiert: Nudeln mit Resten vom Grillhähnchen (ohne Haut) und frischem Knoblauch statt -pulver (vertrag ich nicht) - megalecker! Das gibt's bestimmt bald wieder in allen möglichen anderen Varianten. Danke für's Rezept! Liebe Grüße Susanna

06.02.2009 10:16
Antworten
higgy_

Über die Herstellung gibt es nichts zu sagen, der Ablauf ist soweit gut. Die Zusammenstellung ist eher was für Knaggi- und Morr-Liebhaber. Weil: entweder diese Zutat ODER jene. Das liest sich für mich eher wie: Versuch mal, irgendetwas kommt schon dabei raus. Dass Schinken einen völlig anderen Geschmack als Hühnchen hat, dass frischer Knobi geschmacklich etwas komplett anderes ist als Knoblauchpulver dürfte ja jedem bekannt sein. Dieses Rezept liest sich schon eher nach: Probier einfach alles mal aus bis es schmeckt. Nicht böse sein, aber wie schon geschrieben: klare Rezepte sind ok, aber Versuche werden im Labor durchgeführt. LG higgy

03.02.2009 23:11
Antworten
bn1806

Klingt ja so, als hättest Du`s schon getestet, oder war das unter deiner Würde?! War es den gut?! Wenn Du`s nicht getestet hast, solltest Du mit Deinen ** aufpassen, das ist nicht fair!! Manchmal muß es nicht genau sein, und man braucht einfach nur die Idee als Anregung selbst was zu kreieren! Leute die improvieseieren können sind die besseren Köche, im Gegensatz zu denen, die "nur" ablesen!!! (Was manchmal zwar sein muß, aber bestimmt nicht immer!!) Liebe Grüße an den "Tellerwäscher" Birgit

04.02.2009 10:26
Antworten
Elanor87

Hallo Higgy, der Grund für die unklaren Angaben ist die Tatsache, dass es sich wie gesagt um eine Restepfanne handelt - also für den "ich habe nix im Haus, was koch ich nur?"-Fall ;-) Ich hab es in allen Varianten ausprobiert und es schmeckte immer gut - klar dass es einen Unterschied gibt ob man Hühnchen oder Schinken verwendet oder Gnoccis oder Nudeln. Man hat aber unter Umständen halt nicht unbedingt alle Zutaten im Haus also wollte ich ein bisschen Inspirationsspielraum lassen! Der Clou ist imho ohnehin die der Tomaten-Zucker- Knoblauch- Mix mit dem drübergeschmolzenen Mozzarella. Lieben Gruß Elanor

05.02.2009 01:17
Antworten