Geflügel
Hauptspeise
Schmoren
Schnell
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Curry Geschnetzeltes

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 183 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.09.2008



Zutaten

für
500 g Putenfleisch, geschnetzelt
1 EL Butterschmalz
2 Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
2 EL Currypulver
500 ml Rinderbrühe, heiße
150 g Crème fraîche
100 g Joghurt, 1,5 %ig
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Im erhitzten Butterschmalz die Putenbruststreifen anbraten. Zwiebeln zufügen und mitbraten. Pfeffern und salzen. Mehl, Curry und Tomatenmark hinzufügen und kurz mitschwitzen lassen. Mit der heißen Rinderbrühe ablöschen und ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Crème fraîche und Joghurt hinzufügen und kurz mit erhitzen.

Vor dem Servieren noch einmal mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Dazu passt entweder Hochlandreis oder selbst gemachte Spätzle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TanteSala

Das kommt in meine Favoriten!! :-) war das Lecker !!!!

02.08.2019 14:31
Antworten
yatasgirl

Hallo Das Geschnetzelte hat uns sehr lecker geschmeckt Danke fürs Rezept Liebe Grüße yatasgirl

01.05.2019 21:42
Antworten
SabineKühnert

schon öfter nachgekocht. schnell zu kochen und vom Kind gibts auch nix zu meckern. Wir hatten bisher immer Reis dazu.

18.03.2019 16:49
Antworten
Krabbencocktail

Hallo,danke für das tolle Rezept.Ich habe Gemüsebrühe genommen und nur 400 ml.Sehr lecker! Liebe Grüße Krabbencocktail

15.03.2019 22:32
Antworten
Dreamer1502

Hallo, danke für das tolle Rezept. Finde es perfekt als "Grundrezept" für indische Gerichte. Versuche das nächste Mal Mango-Curry... Bin begeistert. Hätte mich reinlegen können. Hab nur nen ganzen Becher Creme Fraiche genommen. Liebe Grüße.

06.01.2019 12:55
Antworten
LisaZimmer

Habe dein Rezept als Grundlage genommen und ein wenig mit Paprika, Möhren und Cashewkernen und frischer Mango ergänzt. Dann kann man auch mal das Fleisch dafür weglassen. Das hat super lecker geschmeckt. Vielen Dank für die Anregung und die tolle Currysauce. Alleine dafür schon die 5 Sterne:-)

20.01.2014 15:47
Antworten
Danielsan336

Das war wirklich super lecker. Konnte sogar meine Schwiegermutter damit begeistern und die ist eine Superköchin!!!

14.04.2011 12:38
Antworten
SonjaL1987

Habe dein Rezept bereits zum 2. mal gekocht. Es ist einfach spitzenklasse!!! Wirklich zu empfehlen ( habe ich auch schon!) !!!!

12.05.2009 15:10
Antworten
Patzi

Ein sehr leckeres Rezept. Habe noch 1 TL rote Currypaste mit reingegeben und anstatt Creme Fraiche hab ich Creme Legére und anstatt 1,5%-Joghurt 0,1%-Joghurt verwendet. Foto hab ich hochgeladen. Allerdings werde ich beim nächsten Mal weniger oder gar kein Tomatenmark verwenden, ich finde, das ist nicht wirklich nötig.

09.03.2009 20:35
Antworten
Webi

der Tipp mit der roten Currypaste ist sehr gut. Danke. Da kommt nochmal richtig Bumms rein. Tomatemark hab ich rein, aber man schmeckt es kaum.

21.06.2017 11:10
Antworten