gekocht
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ravioli mit Feta - Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.09.2008



Zutaten

für
220 g Mehl (genaue Menge hängt von der Größe der Eier ab)
2 Ei(er)
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
200 g Feta-Käse
1 EL Joghurt
2 Scheibe/n Kochschinken, fein gehackt
1 EL Schnittlauch, fein gehackt
1 EL Petersilie, fein gehackt
1 TL Oregano, getrockneter
etwas Thymian, getrockneter
etwas Rosmarin, getrockneter
Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Mehl mit Eiern, Olivenöl und einer Prise Salz mischen, es soll einen ziemlich trockenen Teig ergeben. Etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen und dann ausrollen (oder die Nudelmaschine zum Einsatz bringen). Immer mit Mehl bestäuben, dann klebt's nicht.

Den Feta zerkrümeln und mit Joghurt, Schinken und den Kräutern mischen, etwas pfeffern.

Aus dem Teig Quadrate schneiden, jeweils etwas Füllung in die Mitte setzen und mit einem anderen Quadrat abdecken. Die Ränder mit einer Gabel fest drücken. Etwa eine Stunde trocknen lassen.

In kochendem Salzwasser in 5-10 Minuten gar kochen.

Mit Käse bestreuen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Habe deine Ravioli heute gemacht, ich habe sie noch in Bärlauch Pesto geschwenkt Waren sehr lecker Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

13.05.2019 23:22
Antworten
evlys

Hallo, da bei diesem Essen kleinere Kinder mitaßen bin ich von der klassischen Ravioliform abgewichen und habe "Nudelbonbons" gebastelt. Das ist ein bißchen aufwändiger im Gegensatz zum Raviolibrett, sieht aber nett aus. Hingucker war der obenauf gestreute farbige Käse, roter Pestokäse und grüner Wasabi. Zum Nudelteig: den lasse ich immer bei Zimmertemperatur ruhen, ich denke der wird ziemlich spröde wenn er in den Kühlschrank kommt. Danke fürs Rezept Grüße Evlys

02.08.2012 17:35
Antworten