Braten
Deutschland
Europa
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
Snack
Winter
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Überbackene Kartoffelpuffer

mit gekochtem Schinken und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.09.2008



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), geschält und grob gerieben
1 Zwiebel(n), fein gerieben
4 Ei(er)
1 TL, gestr. Salz
etwas Muskat, gerieben
etwas Pflanzenfett, zum Braten
200 g Schinken, gekochter, gewürfelt
150 g Käse (Emmentaler), gerieben
evtl. Weizenmehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die geriebenen Kartoffeln in ein Sieb geben und leicht ausdrücken. In eine Schüssel geben, Eier, Zwiebel, Salz und Muskat (nach Geschmack) dazugeben und umrühren. Mit etwas Mehl andicken (der Teig sollte zähflüssig sein), falls nötig.
Das Fett in einer Pfanne erhitzen, mit einer Schöpfkelle den Teig in die Pfanne geben, kleine, ovale Pfannkuchen formen (ca. 17x10cm, drei Stück in einer 24cm Pfanne) goldgelb auf beiden Seiten braten. In eine feuerfeste Form geben, die Schinkenwürfel und dann den Käse darüber streuen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 10-15 Minuten backen (bis der Käse Blasen schlägt und leicht angebräunt ist).
Servieren und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Losporches

ein 1 A Rezept. Habe wie bei Kochfee60 beschrieben, ebenfalls Schmand auf die Puffer gestrichen. War sehr schnell sättigend aber ungewöhnlich gut. Danke für's Teilen

17.07.2019 16:39
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, nette Idee, versuchen wir auch mal mit Tomatenscheiben oder mit Ananas. Gibt's, wieder, besten Dank!

01.08.2016 13:23
Antworten
Kochfee_60

Habe das heute gemacht, allerdings dein Rezept erst hinterher gelesen :-). Weil wir noch TK-Puffer hatten, habe ich diese verwendet. Zum Überbacken habe ich magere Speckwürfel mit Zwiebeln angebraten und das ganze mit Schmand vermischt. Je Puffer einen Esslöffel und dann den Käse drüber. Im Backofen überbacken - lecker! Dazu gabs Krautsalat.

13.12.2011 21:10
Antworten
handsabumsadaisy

Hi Anne, danke fuer den Kommentar und die Bewertung. ;-) Bye now Mr X

06.11.2010 08:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo MR X da wir Reibeplätzchen sehr gerne essen gibt es die bei uns häufig, diese Variante...lecker...habe ich gestern ausprobiert und ich muß sagen.. echt super lecker hats uns geschmeckt das gibt es nun ganz oft bei uns, das ist eine tolle Rezeptidee und ich gebe *****dafür LG Anne

05.11.2010 14:38
Antworten
CherAndi

Hallo! Ich habe das Rezept heute wegen Zeitmangel mit TK - Kartoffelpuffer gemacht. Und es war sehr lecker. Ich werde es gelegentlich mal mit selbst gemachten Kartoffelpuffer machen! Danke für diese gute Rezeptidee! Liebe Grüße! CherAndi

14.07.2010 20:34
Antworten
Jochelbeere

Hallo Mr X, Bitterstoffe enstehen bei Zwiebelgewächsen wenn ihr Saft austritt.Beim Reiben bzw.Quetschen geschieht dies in besonderen Maß.Deshalb sollte man Liliengewächse wie auch Schnittlauch mit einem besonders scharfen Messer SCHNEIDEN um dies zu verhindern. Gruß Jochen

20.12.2008 21:50
Antworten
handsabumsadaisy

Hi Jochen, der bittere Geschmack der Zwiebeln kommt wahrscheinlich von der Sorte die benutzt wird, ich benutze immer die großen Speisezwiebeln, die sind etwas milder. Bye now MR X

20.12.2008 20:48
Antworten
Jochelbeere

Hallo, also da muss man erst einmal darauf kommen,die Kartoffelpuffer nochmals zu überbacken.Dies scheint mir wirklich ein eigen erfundenes Rezept zu sein. Es ist zwar etwas mehr Aufwand ,aber ganz große Klasse. Die geriebenen Zwiebeln geben einen etwas bitteren Geschmack.Obwohl das in der Masse kaum zu merken ist. Zwiebeln eventuell in ganz kleine Würfel schneiden. Gruß Jochen

20.12.2008 20:45
Antworten
der-rotter

Hallo, muss sagen, war eine sehr Lecker Idee, das mit dem Überbacken. Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Gruß Friedhelm

14.10.2008 15:33
Antworten