Wachsbrechbohnensalat

Wachsbrechbohnensalat

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.09.2008



Zutaten

für
400 g Bohnen, gelbe Wachsbrechbohnen ( Glas, ca. Abtropfgewicht )
6 EL Öl, (Distelöl)
2 EL Essig, Weißweinessig und nur den
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1 Stück(e) Zwiebel(n)
etwas Kondensmilch
Petersilie, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Bohnen abgießen.
Die Zwiebel fein hacken, mit dem Öl und dem Essig verrühren und 15 Min. ziehen lassen (ich nehme dazu immer den ganz einfachen Weißweinessig, da alle anderen hochwertigeren Essige zuviel Eigengeschmack haben). Dann das Dressing würzen und soviel Kondensmilch unterrühren, dass eine sämige Konsistenz entsteht.

Anschl. die Bohnen unterheben und für mind. 45 Min. abgedeckt ziehen lassen.

Vorm Servieren nochmals abschmecken und evtl. mit etwas Petersilie garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

YGOR

Gern geschehen. Ich mag ihn auch nur so.

29.04.2020 06:48
Antworten
yvonne1411

Genauso kenne und liebe ich diesen Salat ❤️ Vielen Dank für dieses Rezept

28.04.2020 16:47
Antworten
YGOR

Hallo podenco 53, sicher, wenn man Remoulade und Whip beigibt kann man auf das Öl verzichten. Ich gebe nur manchmal Mayo ins Dressing um die Sämigkeit zu erzielen. Whip mag ich garnicht, ist halt Geschmackssache. Wichtig sind die Zwiebeln, der einfache Essig, etwas Fett und Salz. LG Ralf

11.09.2010 09:43
Antworten
podenco53

Habe diesen Salat eben zubereitet. Allerdings mit dem, was die Vorräte noch hergaben: 1 ganze Zwiebel, Miracle Whip und Remoulade, Weißweinessig, Zucker, Salz, Pfeffer, Kaffeemilch, Schnittlauch für die Farbe. Das Dressing ist schön sämig und ich finde, das Öl ist überflüssig. Evtl. einen Schuss davon als Geschmacksträger. Nun soll er ziehen, aber gut ein Drittel habe ich schon wegprobiert :-) KÖSTLICH!

10.09.2010 19:33
Antworten
YGOR

Hallo Iltare, danke für Deine Bewertung. Lass ihn gut ziehen. Wenn ich ihn angesetzt habe, bin ich immer froh etwas davon abzubekommen, weil Sohnemann immer abschmecken muß... Die geschmackliche Dominanz liegt im ganz einfachen Tafelessig, Zwiebeln, Salz und Bindung. Zur Bindung gebe ich auch schon mal etwas Mayo dran. Laß ihn Dir schmecken. Gruß Ralf

09.11.2009 20:33
Antworten
iltare

Hallo Ygor, der Salat zieht gerade so vor sich hin und gleich wird er verspeist. Schon das Abschmecken war ein Genuß! Danke für das tolle Rezept. Lg iltare

09.11.2009 19:03
Antworten